Ferienhausurlaub mit Hund

Für unabhängige – Ferienhaus mit Hund im Urlaub

Flexibel und unabhängig: Urlaub mit Hund im Ferienhaus

4Pfoten-Urlaub – Ferienhaus mit Garten für den Hund

Ein Ferienhaus für den gemeinsamen Urlaub mit Hund zu wählen, ist immer dann eine gute Idee, wenn Sie sich für Ihren Vierbeiner und sich selbst eine ansprechende, feste Unterkunft gemixt mit einem Höchstmaß an Flexibilität und Unabhängigkeit wünschen. In einem Ferienhaus gibt es keine Rezeption, kein klopfendes Zimmermädchen, keine Zeitfenster für die Mahlzeiten – im Prinzip sind Sie hier mit Ihrem Hund im Urlaub zu Hause.

Darum wundert es kaum, dass bei der Suche nach einem Domizil für den Urlaub mit Hund ein Ferienhaus oft die erste Wahl ist. Kaum eine andere Unterkunft bietet so viele Freiheiten und ungestörte Stunden wie ein Ferienhaus. Und da es sich bei einem Ferienhaus in aller Regel um ein eigenes, freistehendes Gebäude handelt, gehören Garten und Terrasse außerdem einfach dazu!

Mit wie vielen Hunden ins Ferienhaus?

Einige Ferienhaus-Vermieter begrenzen die Anzahl der Hunde, die Sie mitbringen dürfen. Ein Grund dafür kann der verfügbare Platz im Ferienhaus sein. Auch die Größe der Vierbeiner spielt bei manchen Anbietern eine Rolle. Es macht halt einen Unterschied, ob Sie drei Yorkies oder drei Leonberger mitbringen. Teilen Sie den Vermietern des gewünschten Ferienhauses am besten gleich bei der Buchung mit, wie viele Hunde in welcher Größe mit Ihnen reisen.

Wichtig: Sorgen Sie rechtzeitig für die passende Hundehaftpflicht-Versicherung! Sind Schäden durch den Hund im Ferienhaus mit abgedeckt? Auch dem besterzogenen Vierbeiner kann einmal ein Missgeschick passieren.

Sehen Sie sich ein Ferienhaus auf unserer Seite genauer an, finden Sie hier die wichtigsten Informationen für den Urlaub mit Ihrer Fellnase bereits auf dem ersten Blick:

  • Für wie viele Personen ist die Unterkunft ausgelegt?
  • Wie viele Hunde können Sie mitbringen?
  • Wie groß ist die (Wohn-)Fläche des Ferienhauses?
  • Ist das Grundstück bzw. ist der Garten eingezäunt?

Im Zuge Ihrer (unverbindlichen) Buchungsanfrage können Sie dem Vermieter alle weiteren Fragen stellen, die Sie auf dem Herzen haben!

4Pfoten-Urlaub – Ferienhausurlaub mit Hund
4Pfoten-Urlaub – Ferienhausurlaub mit den Vierbeinern

Ab in den Urlaub: Mit dem Hund in ein privates Ferienhaus oder einen Ferienhauspark?

Privat vermietete und einzeln liegende Ferienhäuser für den Urlaub mit Hund strahlen oft einen ganz individuellen Charme aus. Sie sind hochwertig und mit viel Liebe zum Detail eingerichtet sowie auf die Bedürfnisse von Mensch und Hund optimal ausgerichtet. Wo auch immer Sie Ihre Ferien mit Ihrem Hund verbringen möchten – zum Beispiel an der Nord- oder Ostsee, in den Mittel- oder Hochgebirgen, einsam gelegen oder in der Nähe zu einer größeren Stadt –, die Lage und die Umgebung bieten stets viele großartige Möglichkeiten zur gemeinsamen Freizeitgestaltung und zur Erholung.

Ferienhausparks oder auch Ferienhaus-Anlagen befinden sich meistens zentral zwischen einzelnen Urlaubsorten mit den nahe gelegenen Freizeitangeboten. In vielerlei Hinsicht sind diese Ferienhäuser standardisiert, was durchaus seine Vorteile haben kann. So finden Sie beispielsweise zentral im Ferienpark eingerichtete kleine Supermärkte, Tennisplätze, Minigolfbahnen, Schwimmbäder und vieles mehr.

Es hängt ganz von Ihren persönlichen Vorlieben und Wünschen ab, was für Sie und die langersehnten Ferien mit Ihrem Hund oder Welpen die bessere Wahl ist: ein privat vermietetes Ferienhaus oder eines in einer Ferienhaus-Anlage.

Mit dem Hund im Ferienhaus – haben Sie besondere Wünsche?

Wenn Sie ein Ferienhaus für den Urlaub mit Ihrem Hund oder Welpen suchen – was ist Ihnen wichtig? Welche Lage wünschen Sie sich; welche Ausstattungsmerkmale sollte das „Zuhause auf Zeit“ haben?

Möchten Sie einen See mit oder ohne Strand in der Nähe wissen? Lieben Sie es, mit Ihrem Vierbeiner gemeinsam durch Wälder zu wandern? Möchten Sie ans Meer oder in die Berge? Wie sollte das Ferienhaus ausgestattet sein? Mit besonders pflegeleichten Böden, weil Ihr Hund gern durch schlammige Pfützen und über nasse Wiesen tobt?

Vielleicht gehört Ihr Vierbeiner ja zu denjenigen, die ein Kaninchen auf drei Kilometern Entfernung im hüfthohen Gras entdecken und es vom Balkon aus verbellen möchten. Oder er verteidigt sein aktuelles Revier gern gegenüber ahnungslosen Passanten oder deren Hunden. Dann könnte ein Sichtschutz, beispielsweise an der Terrasse oder am Balkon, ein sinnvolles Kriterium bei der Auswahl sein.

Kombinieren Sie alle denkbaren Punkte mit weiteren persönlichen Vorlieben; so erkennen Sie recht schnell, wie das Ferienhaus für Ihren Urlaub mit Hund idealerweise sein sollte.

Die hundefreundlichen Ferienhaus-Vermieter freuen Sich auf Sie!

Scroll to Top