TOP-Unterkünfte im Harz

Urlaub mit Hund im Harz

4Pfoten-Urlaub Harzurlaub mit Hund

4Pfoten-Urlaub Wanderurlaub mit Hund im Harz

Der Niedersächsische Harz als Ganzjahresreiseziel

Die Urlaubsregion Niedersächsischer Harz ist ein beliebtes Ganzjahresreiseziel für die ganze Familie, das auch jedem Gast etwas zu bieten hat. So stehen aktive Freizeitgestaltungen hier ebenso unter einem guten Stern, wie das Relaxen mit einem guten Buch auf einer Sommerwiese oder das Erkunden mittelalterlicher Burgen und Schlösser. Darüber hinaus hat der sagenumwobene Harz auch so manchem Bergwerksfan etwas zu bieten, denn hier befinden sich auch zahlreiche Schauhöhlen oder Schaubergwerke, die – in der Regel unter sachkundiger Führung – auch erkundet werden können. Wer dann doch lieber über Tage unterwegs ist, gern wandert, Radtouren unternimmt oder – vielleicht sogar mit eigenem Pferd – ausreiten möchte, kann dies im Harz auf gut ausgebauten und gepflegten Radwegen, Wanderwegen und Reitwegen gerne tun.

Die Reise in den Niedersächsischen Harz perfekt planen

Grundsätzlich empfiehlt es sich aber auch, die Harzreise gründlich zu planen und zu durchdenken, denn mit einer gewissen Organisation hat man einfach mehr von der freien Zeit und kann im Urlaub wesentlich mehr erleben und besichtigen. Natürlich hat es aber auch seinen Reiz, einfach nur mit einem guten Buch in den Tag hineinzuleben oder sich in andere Zeiten zu träumen. Wer dabei gerne in vergangene Zeiten abtauchen möchte, kann auch das im Harz ausgiebig planen und anschließend natürlich auch genießen. So lohnt sich beispielsweise eine ausgiebige Tour durch Burgen und Schlösser für alle Geschichtsfans und wer dann noch nicht genug hat, kann den Tag mit einem guten Glas Wein und einem historischen Roman in der Hotellobby oder in der Ferienwohnung gemütlich ausklingen lassen.

Die richtige Location für den eigenen Übernachtungsanspruch finden

Selbstverständlich steht und fällt jeder Urlaub aber immer mit der richtigen Location, wobei diese in der kalten Jahreszeit noch wesentlich wichtiger ist, als beispielsweise im Frühling oder Sommer. So sollte man hier immer ehrlich zu sich selbst sein und eben auch selbst entscheiden, wobei der Rat von Freunden und Bekannten durchaus berücksichtigt werden kann, aber nie die eigene Meinung überdecken sollte. Wer lieber in einem Hotel übernachten und ausgiebig Wellness genießen möchte, wird eben kein Typ für einen Campingurlaub sein und sollte dazu auch stehen. Wer dagegen mit einem großen Hund verreisen will, der im eigenen Zuhause an viel zusätzlichen Auslauf im Garten gewöhnt ist, passt oftmals nicht in eine kleine Ferienwohnung oder eine Pension und wer lieber für sich ist, sollte sich nicht zum Familienurlaub mit zahlreichen Verwandten überreden lassen. Oftmals gehört dazu etwas Mut, aber der lohnt sich und ein toller Urlaub macht im Nachhinein noch für eine lange Zeit glücklich. Aus diesem Grund sollte immer auch gut überlegt und in Ruhe entschieden werden, wie man im Urlaub wohnen möchte und was für Ausstattungen die betreffende Location aufweisen sollte.

Der Niedersächsische Harz als Paradies für Fellnasen

Auf jeden Fall ist der Harz ein echtes Paradies für neugierige Fellnasen und ihre meist ebenso aktiven Herrchen oder Frauchen, denn hier finden sich nicht nur viele tolle Wanderwege, die es zu erkunden gilt, sondern auch so manche Hundetrainingsstrecke, von der Hunde jeden Alters und jeder Rasse einfach nur profitieren können. Aber auch ein ausgelassenes Spiel auf einer blühenden Sommerwiese oder ein ausgiebiger Waldspaziergang im Schnee haben – je nach Jahreszeit – auf jeden Fall ihren Reiz und sollten unbedingt in jedem Urlaubsprogramm eines Hundeurlaubs enthalten sein.

4Pfoten-Urlaub Harz mit Hund

4Pfoten-Urlaub den Harz mit Hund erkunden

Reiterferien im Niedersächsischen Harz

Aber auch ein Urlaub mit einem eigenen Pferd ist im Niedersächsischen Harz gut möglich, wobei die Urlaubsregion viele schöne Reitwege und sogar Reitwanderwege zu bieten hat. Wer noch etwas unsicher im Sattel ist, kann zudem an geführten Ausritten teilnehmen, und wer lieber in der Hallen reiten möchte, bekommt auch dazu genügend Alternativen, um die perfekte Reithalle für sich und sein Pferd zu finden. Oftmals ist diese sogar an einen Bauernhof mit Möglichkeit zur Unterbringung eines eigenen Pferdes oder an ein Reithotel gekoppelt.

Lohnende Sehenswürdigkeiten im Niedersächsischen Harz

Wie bereits mehrfach erwähnt, ist der Harz auch reich an verschiedenen Sehenswürdigkeiten, wie Burgen, Schlössern, Schauhöhlen, Schaubergwerken und vielen weiteren Highlights mehr. Grundsätzlich kann dabei also jeder seine persönlichen Favoriten auswählen. Sehr sehenswert sind allerdings das Bergbaumuseum Rammelsberg, die Iberger Tropfsteinhöhle, die verschiedenen mittelalterlichen Klöster, wie das Kloster Wöltingerode, das Schloss Wernigerode und der Miniaturenpark Kleiner Harz, um nur einige wenige Beispiele zu nennen.

Der Harz als Urlaubsegion für Genießer

Darüber hinaus ist der Harz eine typische Urlaubsregion für Genießer, die während ihrer Reisen gerne auch die jeweilige regionale Küche probieren. Hier hat der Harz wirklich viel zu bieten, sodass es sich empfiehlt, während einer Wanderung auch einmal eine Rast in einem Gasthof einzulegen oder abends im Restaurant lokale Spezialitäten aus frischen einheimischen Zutaten zu wählen. Darüber hinaus lohnt sich am Nachmittag auch die Einkehr in einem kleinen Café, denn hier hält jede kleine Stadt im Harz mit Sicherheit so manchen Geheimtipp für ihre Gäste bereit, von dem vor allem die Kuchenfans profitieren werden.