Ferien mit Hund in Norwegen

4Pfoten-Urlaub Norwegen mit Hund

4Pfoten-Urlaub Norwegen mit dem Vierbeiner erkunden

Norwegen mit dem Vierbeiner erkunden

Grundsätzlich ist es aber eine schöne Idee, Norwegen als Reiseland für einen Urlaub mit Hund zu wählen und gemeinsam mit dem Vierbeiner zu erkunden. Immerhin erwarten den Gast hier wunderschöne Landschaften, traumhafte Seen und interessante Wander- oder Radwege, die selbstverständlich auch gut gemeinsam mit dem vierbeinigen Hausgenossen erlebt werden können. Wichtig für den Aufenthalt in einer unbekannten Landschaft ist aber immer die Lieblingsleine des Vierbeiners, denn diese gibt dem Hund Sicherheit und verhindert natürlich auch, dass der vierbeinige Liebling plötzlich einem Tier hinterherjagt und nicht mehr auffindbar ist.

Ferienhausurlaub in Norwegen

Ein Ferienhausurlaub in Norwegen steht aber gerade mit einer vierbeinigen Begleitung unter einem besonders guten Stern, wobei hier oftmals nicht einmal Zuschläge für den Hund verlangt werden. Falls doch, dann sind diese vom Preis her eher moderat und können gut gezahlt werden. Allerdings sollte auch bei der Wahl des Ferienhauses immer auf den Hund Rücksicht genommen werden. Da viele Grundstücke hier eine Wassergrenze an einem See haben, wäre es natürlich schön, wenn es auch einen eingezäunten Bereich gibt, in dem sich der Vierbeiner frei bewegen kann. Ein Bad in einem der – meist zahlreichen – nahe gelegenen Seen, sollte aber durchaus häufig gewährt werden, denn schließlich lieben die meisten Hunde Wasser und der Vierbeiner soll sich schließlich in “seinem” Urlaub ebenfalls wohl fühlen.

Auch ein Wohnmobil bietet sich für den Norwegen Urlaub mit Hund an. Damit ist man nicht an einen Ort gebunden, sonden kann viel der wunderschönen und interessanten Landschaft Norwegens erkunden und entdecken.

4Pfoten-Urlaub Fjordurlaub mit Hund

4Pfoten-Urlaub Norwegens Fjorde im Urlaub mit Hund entdecken

Angeln mit Hund

Für viele Norwegen-Fans steht natürlich auch das Angeln im Vordergrund, wobei hier angemerkt werden sollte, dass diese Tätigkeit mit einem Hund in Begleitung selbstverständlich ebenfalls möglich ist. Wichtig ist hier, dass der Vierbeiner zu nötigen Geduld erzogen ist. Ist dies nicht der Fall, so sollte viel Beschäftigung mit dem Tier durchaus mit dem Angeln kombinierbar sein.

Wandern mit Hund

Die eine oder andere Wanderung darf gerade bei der traumhaft schönen norwegischen Landschaft allerdings ebenfalls nicht fehlen und kann sehr gut mit einem Vierbeiner unternommen werden. Wichtig ist es hier, dass die Tour auch auf den Hund abgestimmt wird, wobei zahlreiche Gasthäuser mit sehr guter Küche zur Rast einladen. So können sich Hund und Herrchen zeitweise eine Pause gönnen und die jeweilige Wanderung aus ganzem Herzen genießen.

Unterkünfte in Norwegen

Unterkünfte in Norwegen

Keine Unterkunft gefunden