Urlaub mit Hund in Schleswig-Holstein

Schleswig-Holstein bietet seinen Gästen wunderschöne Natur und interessante Städte, sodass hier wirklich jeder auf seine Kosten kommen kann. Somit eignet sich das Bundesland als Urlaubsregion sowohl für einen Urlaub alleine oder mit dem Partner als auch für einen Aufenthalt mit einem Hausgenossen auf vier Pfoten, denn auch Hunde werden sich hier durchaus wohlfühlen und die gemeinsame Zeit mit Herrchen und Frauchen genießen können. Sehenswert sind dabei unter anderem das Buddenbrookhaus in Lübeck sowie das Schleswig-Holsteinische Freilichtmuseum in Molfsee oder das Carl-Haeberlin-Friesenmuseum in Wyk auf Föhr. Darüber hinaus haben sich in Kiel insgesamt acht Museen zu den sogenannten Museen am Meer zusammengeschlossen, von denen alle acht durchaus sehenswert sind. Aber auch der Kieler Hafen verdient durchaus einen Besuch.

wwwscout.de  Ihr Pfadfinder für das Internet.

Unterkünfte in Schleswig-Holstein

Eiderstedt

Die Urlaubsregion Eiderstedt ist zugleich eine Halbinsel an der Nordseeküste, die insgesamt 24 Gemeinden und Städte umfasst. Dabei richtet sich diese Ferienregion schon aufgrund ihrer schönen Lage vor allem an naturverbundene Gäste, wobei hier auch ein Urlaub mit der geliebten Fellnase unter einem besonders guten Stern steht. Zudem kann die Halbinsel auf eine spannende Vergangenheit verweisen, wobei sich als Ausflugsziele direkt auf der Halbinsel selbst vor allem der sogenannte Rote Haubarg und natürlich der Leuchtturm Westerheversand anbieten. Aber auch die Seehundsbänke im Wattenmeer sollten unbedingt einmal besucht werden, denn hier haben Gäste die Möglichkeit, echte Seehunde in freier Natur zu erleben. Darüber hinaus lohnt sich generell der eine oder andere Ausflug ins Katinger Watt und natürlich ein Besuch des Eidersperrwerks.

Unterkünfte auf Eiderstedt

Fehmarn

Die beliebte Ferieninsel Fehmarn ist die drittgrößte deutsche Insel, wobei sie für jeden Gästetyp mit Sicherheit das perfekte Urlaubshighlight bereithalten wird. So lohnt sich ein Aufenthalt natürlich unbedingt für naturverbundene und tierliebe Gäste, die auch ihren Hund mit in die Ferien bringen möchten. Aber auch Kulturfreunde und Geschichtsfans kommen auf ihre Kosten, denn für sie empfiehlt sich beispielsweise ein Besuch der verschiedenen Leuchttürme auf Fehmarn, von denen es übrigens stattliche fünf gibt. Aber auch das Meereszentrum Fehmarn, sowie das Mühlen- und Landwirtschaftsmuseum Lemkenhafen verdienen einen Besuch. Wer dagegen einmal ein echtes Museums-U-Boot besichtigen möchte, kann das in Burgstaaken tun. Der Hafen ist hier übrigens durch den Staakensweg mit Burg auf Fehmarn verbunden. Bei dem Staakensweg handelt es sich um ein sehr altes und historisches Kopfsteinpflaster. Die Westküste der Insel zeichnet sich durch einen flachen weißen Sandstrand aus.

Unterkünfte auf Fehmarn

Herzogtum Lauenburg

Das Herzogtum Lauenburg, das den vollständigen Namen Herzogtum Sachsen-Lauenburg trägt, ist ein ehemaliges Herzogtum und eine attraktive Ferienregion im heutigen Schleswig-Holstein. Dabei reicht die Historie des Herzogsturms bereits bis in das 7. oder 8. Jahrhundert zurück. Zudem hat diese Region ihren Gästen wirklich viel zu bieten, denn Museumsfreunde kommen hier ebenso auf ihre Kosten, wie Naturfreunde oder Hundehalter, die sich einen Urlaub ohne Vierbeiner gar nicht vorstellen können. So lohnt sich beispielsweise ein Ausflug zum Ratzinger See. Aber auch der Garten der Schmetterlinge sollte unbedingt besichtigt werden. Wenn das Wetter einmal so gar nicht will, wie es soll, bietet sich auch das Elbschifffahrtsmuseum als Ausflugsziel an. Darüber hinaus überzeugt das Herzogtum Lauenburg aber auch durch viele schöne Wanderwege und Radwanderwege.

Unterkünfte im Herzogtum Lauenburg

Holsteinische Schweiz

Die sogenannte Holsteinische Schweiz ist ein Hügelland im Osten Schleswig-Holsteins, das in der Eiszeit geformt wurde und nichts mit den Bergmassiven der Schweiz gemeinsam hat. Hierbei handelt es sich eher um eine sanfte Hügellandschaft, die geografisch zwar nicht ganz exakt eingrenzbar ist, die sich aber als Ferienregion einer großen Beliebtheit erfreut. Besonders beliebt bei naturverbundenen Gästen ist dabei der Naturpark Holsteinische Schweiz, denn er bietet sich für lange Spaziergänge mit dem Hund, lange Wanderungen, Radtouren oder sogar Ausritte mit dem eigenen Pferd perfekt an. Wer dann doch einmal ins Museum gehen oder eine Ausstellung besuchen möchte, sollte einen Tagesausflug nach Lübeck oder Kiel einplanen. Aber auch Hamburg ist gut erreichbar und bietet viele lohnende Sehenswürdigkeiten. Darüber hinaus lohnen die früheren Residenzstädte Plön und Eutin einen Besuch.

Unterkünfte in der Holsteinischen Schweiz

Hoch im Norden, zwischen den Meeren

Das Herzogtum Lauenburg, das den vollständigen Namen Herzogtum Sachsen-Lauenburg trägt, ist ein ehemaliges Herzogtum und eine attraktive Ferienregion im heutigen Schleswig-Holstein. Dabei reicht die Historie des Herzogsturms bereits bis in das 7. oder 8. Jahrhundert zurück. Zudem hat diese Region ihren Gästen wirklich viel zu bieten, denn Museumsfreunde kommen hier ebenso auf ihre Kosten, wie Naturfreunde oder Hundehalter, die sich einen Urlaub ohne Vierbeiner gar nicht vorstellen können. So lohnt sich beispielsweise ein Ausflug zum Ratzinger See. Aber auch der Garten der Schmetterlinge sollte unbedingt besichtigt werden. Wenn das Wetter einmal so gar nicht will, wie es soll, bietet sich auch das Elbschifffahrtsmuseum als Ausflugsziel an. Darüber hinaus überzeugt das Herzogtum Lauenburg aber auch durch viele schöne Wanderwege und Radwanderwege.

Unterkünfte Hoch im Norden, zwischen den Meeren

Lübecker Bucht

Die Lübecker Bucht ist nicht nur eine beliebte Ferienregion, sondern auch ein Teil der Mecklenburger Bucht und ein ganzjährig attraktives Reiseziel für naturverbundene Gäste. Wer in seinen Ferien gerne aktiv ist, wandert, Radtouren unternimmt oder sich mit Nordic Walking fit halten möchte, ist hier genau richtig, denn die schöne Landschaft lädt geradezu zu aktiver Bewegung an der frischen Luft ein. Darüber hinaus lohnt sich aber auch ein Besuch der zahlreichen kleineren und größeren Städte. Travemünde, Lübeck oder auch Timmendorf lohnen unbedingt einen Tagesausflug. Wer dann noch Zeit und Lust hat, sollte den Gömnitzer Turm besichtigen, der ein echtes historisches See- und Grenzzeichen ist. Wer dagegen Leuchttürme besichtigen möchte, kann dies beispielsweise am Travemünder Leuchtturm oder am Leuchtturm Pelzerhaken tun.

Unterkünfte in der Lübecker Bucht

Naturpark Hüttener Berge

Der Naturpark Hüttener Berge ist ein Hügelland, das sich in der Nähe von Eckernförde in Schleswig-Holstein befindet. Dabei handelt es sich hier um eine beliebte Ferienregion, die vor allem bei naturverbundenen und tierlieben Menschen großen Anklang findet. Zudem ist der Naturpark Hüttener Berge ein sogenanntes Ganzjahresreiseziel, sodass sich ein regelmäßiges Stöbern in den Angeboten der Ferienvermieter und Hoteliers auch dann lohnt, wenn einmal keine Möglichkeit besteht, während der Hauptreisezeit zu verreisen oder wenn einfach eine kleine Auszeit zwischendurch benötigt wird. Wer zudem seinen Urlaub mit Hund oder sogar mit Hund und Pferd verbringen möchte, kann hier ebenfalls fündig werden, denn die Landschaft der Hüttener Berge hat sowohl für Hundefreunde als auch für Reiter einen besonderen Reiz.

Unterkünfte im Naturpark Hüttener Berge

Nordfriesische Inseln

Die nordfriesischen Inseln sind ein beliebtes Feriengebiet, das im nordfriesischen Wattenmeer liegt und vom Schleswig-Holsteinischen Wattenmeer umgeben sind. Dabei sollte bedacht werden, dass die Inseln selbst nicht zum Schutzgebiet gehören, sondern ganz normale Inseln darstellen. Zudem lohnt sich ein Urlaub hier vor allem für Menschen, die entweder ausgiebig baden und Sonne tanken möchten oder die sehr naturverbunden sind und sich einen Urlaub im Wattenmeer wünschen, um beispielsweise Vögel zu beobachten. Wer dabei mit seinem Hund anreist, sollte aber unbedingt auf die saisonalen Schutzbestimmungen achten und die dabei geltende Leinenpflicht berücksichtigen, um Ärger zu vermeiden. Eine Besonderheit sind hier übrigens die Halligen, bei denen es sich um kleine Inselchen handelt, die bei Sturmflut auch überspült werden können und deren Bauten daher auf kleinen Anhöhen stehen.

Unterkünfte auf den Nordfriesischen Inseln

Nordseeküste

Auch die schleswig-holsteinische Nordseeküste zieht jedes Jahr zahlreiche Gäste in ihren Bann, wobei sich hier vor allem naturverbundene und tierliebe Menschen wohlfühlen werden. Ein Urlaub mit Hund steht hier jedenfalls ebenso unter einem guten Stern, wie ein aktiver Urlaub, in dem viel gewandert oder auch gebadet werden soll. Darüber hinaus kommen auch Radsportfans auf ihre Kosten und wer sich seit Langem auf einen Wellnessurlaub in einem guten Hotel freut, wird ebenfalls nicht enttäuscht. Um einmal ausgiebig zu shoppen oder Kunst und Kultur zu erleben, empfiehlt sich dagegen ein Abstecher nach Lübeck, Sylt oder Büsum, um nur einige Beispiele zu nennen. Gerade Lübeck verfügt zudem über eine sehr schöne Altstadt, die in Teilen auch zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt.

Unterkünfte an der Schleswig-Holsteinischen Nordseeküste

Ostseeküste

Die schleswig-holsteinische Ostseeküste erstreckt sich zwischen Mecklenburg-Vorpommern und Dänemark, wobei sie sich aber auch als Urlaubsregion einer großen Beliebtheit erfreut. Wer hier nach Ausflugszielen sucht, kann eigentlich aus dem sprichwörtlich Vollen schöpfen, denn interessierten Gästen stehen hier sowohl die Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten in Dänemark als auch in Mecklenburg-Vorpommern in Deutschland zur Verfügung. Für Freunde des Radsports lohnt sich dabei die eine oder andere Tour auf dem Ostseeküsten-Radweg. Wer es geruhsamer mag, findet aber sicher auch noch verschiedene kleinere Radwege oder Wanderwege, an deren Ende eine Wiese oder ein ruhiger Küstenabschnitt auf Gäste für ein Picknick wartet. Darüber hinaus lohnen sich natürlich jederzeit auch Tagesausflüge auf benachbarte Inseln oder nach Lübeck, Flensburg oder Kiel, um dort dann nach Herzenslust Kunst und Kultur zu genießen.

Unterkünfte an der Schleswig-Holsteinischen Ostseeküste

Schlei

Im Wesentlichen ist die Schlei ein Meeresarm, mit dem die beiden Landschaften Schwansen und Angeln verbunden werden oder aber, der diese trennt, je nachdem, welche Sichtweise hier zugrunde gelegt wird. Trotzdem ist die Einordnung als Förde umstritten, woran nicht zuletzt die Entstehungsgeschichte dieser Region Schuld hat. Allerdings kann die Schlei-Region durch einige lohnende Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele überzeugen. So empfiehlt sich für alle Naturfreunde eine Wanderung im Naturpark Schlei. Wer dagegen auf historischen Spuren wandeln oder auch einmal reisen möchte, kann dies bei einer Fahrt mit der sogenannten Angelner Dampfeisenbahn gerne tun. Sehr lohnend ist dabei auch das zugehörige Dampflokmuseum. Für Familien (oder Großeltern, die mit ihren Enkelkindern verreisen) empfiehlt sich dagegen ein Besuch im Familien-Freizeitpark Tolk-Schau. Naturfans werden dagegen vom Ornumer Noor Wasser begeistert sein.

Unterkünfte an der Schlei