Urlaub mit Hund in Sachsen-Anhalt

Das an Sachsen, Niedersachsen, Thüringen und Brandenburg angrenzende Sachsen-Anhalt ist ein Bundesland und eine Urlaubsregion, die sich vor allem an naturverbundene und tierliebe Gäste richtet, denn Sport und Bewegung stehen hier durchaus unter einem guten Stern. Natürlich muss deshalb nicht auf Besuche in Museen und Ausstellungen verzichtet werden, denn wem der Sinn nach Stadtleben steht, sollte am besten einen Abstecher in eine der größeren Städte machen. Dabei lohnt sich auch der Besuch verschiedener Museen, die teilweise sogar zum Weltkulturerbe der UNESCO gehören. Sehenswert sind beispielsweise die Burg Falkenstein im Harz sowie Schloss Bernburg, das Schloss Wernigerode oder auch das Schloss Quedlinburg. Aber auch die Burg Wettin und die Burg Anhalt als Ursprung Anhalts selbst sollten unbedingt besichtigt werden.

Unterkünfte in Sachsen-Anhalt

Dübener Heide

Die Dübener Heide ist eine Heidelandschaft und eine Urlaubsregion, die sich etwa 40 km von Leipzig entfernt erstreckt. Dabei lohnt sich ein Besuch vor allem für naturverbundene Gäste, denn in der Dübener Heide empfiehlt sich immer auch ein Abstecher in den Naturpark Dübener Heide selbst und zum sogenannten “Blauen Auge”, einem See bei Bad Schmiedeberg. Aber auch das Wasserschloss Reinharz sowie die Burg in Bad Düben lohnen einen Besuch und bieten sich vor allem für kulturell und historisch interessierte Gäste als Reiseziele für einen Ausflug an. Allerdings kommen hier auch Wanderer und Hundefreunde auf ihre Kosten, die im Urlaub lange Spaziergänge mit ihrem Vierbeiner unternehmen möchten. Immerhin verfügt die Dübener Heide über ein Netz von Wanderwegen mit einer Gesamtlänge von mehr als 1000 km.

Unterkünfte in der Dübener Heide

Harz

Die Urlaubsregion Eiderstedt ist zugleich eine Halbinsel an der Nordseeküste, die insgesamt 24 Gemeinden und Städte umfasst. Dabei richtet sich diese Ferienregion schon aufgrund ihrer schönen Lage vor allem an naturverbundene Gäste, wobei hier auch ein Urlaub mit der geliebten Fellnase unter einem besonders guten Stern steht. Zudem kann die Halbinsel auf eine spannende Vergangenheit verweisen, wobei sich als Ausflugsziele direkt auf der Halbinsel selbst vor allem der sogenannte Rote Haubarg und natürlich der Leuchtturm Westerheversand anbieten. Aber auch die Seehundsbänke im Wattenmeer sollten unbedingt einmal besucht werden, denn hier haben Gäste die Möglichkeit, echte Seehunde in freier Natur zu erleben. Darüber hinaus lohnt sich generell der eine oder andere Ausflug ins Katinger Watt und natürlich ein Besuch des Eidersperrwerks.

Unterkünfte im Harz