Wie der Vierbeiner zum Profischnüffler wird

4Pfoten-Urlaub Schnüffeltraining für Hunde
4Pfoten-Urlaub Nasenarbeit für Hunde

Das Lesen der morgendlichen Zeitung gehört zu den Hobbies Ihres Vierbeiners? Das ist hundetypisch und liegt an dem gut ausgestattetem Riechorgan Ihres Freundes. Diese besondere Fähigkeit wird von Menschen vielfältig genutzt, so zum Beispiel bei Suche nach vermissten Personen wie auch dem Aufspüren von Drogen oder Schimmel. Selbst Krankheiten wie Krebs oder Corona können von den sensiblen Schnüffelnasen erkannt werden. Doch nicht nur Profis haben Freunde an Nasenarbeit, jeder Hund schätzt den spielerischen Einsatz von Schnüffelspielen.

Hunde haben einen guten Riecher
Hunde lassen sich ausgiebig Zeit, um bei der üblichen Gassirunde die “Zeitung zu lesen”. Sämtliche Geruchseindrücke müssen sorgfältig untersucht und interpretiert werden, bevor der Gang fortgesetzt werden kann. Schließlich möchte Hund ja wissen, was in seinem Revier vor sich geht. Hunde sind sehr gute Riecher, ein Hund besitzt 220 Millionen Riechzellen und damit zehnmal mehr als ein Mensch. Aufgrund der guten Fähigkeit zu riechen, nennt man Hunde “Makrosmaten”, eine Gruppe, zu denen die meisten Säugetiere gehören. Der Mensch hingegen hat diese Fähigkeit nicht, und wird so der Gruppe der “Mikrosmaten” zugeordnet. Durch eine besondere Schnuppertechnik wird die Riechfähigkeit noch verfeinert. Ein Hund atmet stoßweise, damit die Riechzellen nicht ermüden, so kann der Vierbeiner auch erkennen, aus welcher Richtung der interessante Duft kommt.

4pfoten-Uraub Nasenarbeit
4Pfoten-Urlaub Profi Schnüffler Hund

Warum Nasenarbeit sinnvoll ist
Schnüffelspiele in den Alltag einzubauen ist also aufgrund der besonderen Riechleistung der Vierbeiner eine besonders artgerechte Beschäftigung für jeden Hund. Hunde möchten ausgelastet und gefördert werden, und der Gebrauch der Nase bei den Aufgaben bietet für Hunde einen besonders reizvollen Anlass. Nasenarbeit ist im positiven Sinne anstrengend und lastet den Vierbeiner gut aus. Erfüllt von seiner Tätigkeit lässt es sich nach der Nasenarbeit gut im Körbchen ausruhen. Was auch besonders reizvoll bei der Arbeit mit dem Geruchssinn ist: Die Schnüffelaufgaben sind für jeden Hund geeignet, unabhängig vom Alter und von der Rasse.

Kleine Schnüffelspiele während der Gassirunde
Werden kleine Suchspiele in die tägliche Gassirunde eingebaut, so wird diese zu einer spannenden und abenteuerlichen Entdeckungsreise für Ihren Vierbeiner. Dabei können Sie Ihren Hund mit dem Kommando “Sitz” oder “Platz” warten lassen, während Sie ein Leckerli in seiner unmittelbaren Umgebung verstecken. Mit dem Kommando “Such” sprintet nun die Fellnase los und setzt sein Riechorgan ein, um die Belohnung so schnell wie möglich zu ergattern. Das Stimmkommando kann mit einem visuellen Signal wie dem zeigenden Finger in die Richtung des Verstecks, untermalt werden. Gelingt diese Übung gut, so können Sie die Schwierigkeitsstufe erhöhen. Es ist möglich, mehrere kleine Belohnungen zu verstecken. Sie können auch antäuschen, dass Sie ein Leckerli fallen lassen. So muss Ihr Hund, falls er Sie beobachtet, sich noch mehr auf seine Nase verlassen. Variieren Sie die Verstecke, nutzen Sie kleine Höhlen in Baumstämmen oder eine Sitzbank, die Sie auf Ihrer Gassirunde entdecken.

Nasenarbeit für regnerische Tage
Aber nicht nur in der Natur lassen sich Suchspiele einbauen, auch die Wohnung bietet zahlreiche Optionen für kleine Schnüffelabenteuer zwischendurch. Sie können Ihren Hund zum Beispiel in der Küche “Sitz” machen lassen, die Belohnung jedoch im Wohnzimmer oder im Flur verstecken. Oder Sie verstecken mehrere kleine Portionen in verschiedenen Räumen. Ihr Hund wird dieses Spiel lieben und sich mit Eifer auf die Suche machen. Um die Schwierigkeit zu erhöhen, können Sie das Leckerli verpacken. Alte Verpackungen wie Eierkartons oder Schachteln aus Pappe eignen sich gut hierfür, so kommt noch eine weitere Aufgabe für Ihren Hund hinzu. Auch eine Ferienwohnung eignet sich hervorragend für diese Schnüffelspiele, so wird der Urlaub mit Hund für Mensch und Tier ein fantastisches Erlebnis.

4Pfoten-Urlaub Nasenarbeit mit Hund
4Pfoten-Urlaub Schnüffelprofi Hund

Nasenarbeit für den Profischnüffler
Nicht nur Leckerli können erschnüffelt werden, auch alle anderen Gegenstände. Es macht Sinn, mit dem Lieblingsspielzeug der Fellnase zu beginnen. Dafür wird dieses dem Hund präsentiert und unbemerkt fallen gelassen. Mit der Frage “Wo ist der Ball?” soll der Vierbeiner nun sein Lieblingsspielzeug finden. Gelingt das, können weitere Gegenstände in das Suchspiel eingebunden werden. Ein besonderes T-Shirt kann dem Hund gezeigt werden, so dass er daran schnüffeln kann. Das T-Shirt wird anschließend versteckt. Mit der Zeit wird der Vierbeiner auch aus verschiedenen T-Shirts das herausfinden, welches ihm präsentiert wurde. Dieses Spiel kann zum Beispiel mit verschiedenen Teebeuteln variiert werden, wobei der Hund einen bestimmten Teebeutel aus den verschiedenen Gerüchen herausfinden soll. Bei der Wahl der zu findenden Gegenstände sind keine Grenzen gesetzt. Natürlich soll darauf geachtet werden, dass dieser Gegenstand keine scharfen Kanten hat, an denen sich der Vierbeiner verletzen kann und der Gegenstand auch nicht von dem Hund verschluckt werden kann. Achten Sie auch während der Schnüffelaufgaben darauf, dass Ihr Hund immer Zugang zu frischem Wasser hat. Schnüffeln und Hecheln trocknet die Nasenschleimhäute aus, und so ist es sehr wichtig, dass diese wieder gut mit Feuchtigkeit versorgt werden.

Ob Sie auf der täglichen Runde, in Ihrer Wohnung oder auch im Urlaub mit Hund kleine oder auch größere Schnüffelabenteuer für Ihren Vierbeiner einbauen, es wird immer ein lohnendes und artgerechtes Erlebnis. Wir wünschen Ihnen und Ihrem Vierbeiner viel Spaß und Erfolg auf Ihrem Weg zum Profischnüffler!

Wir hoffen, euch hat unser Blogartikel gefallen! Bei Ideen, Anregungen oder Korrekturwünschen bitten wir um einen Kommentar 🙂

Euer 4Pfoten-Urlaub-Team

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top