Die komplette Packliste für den Sommerurlaub mit Hund

4Pfoten-Urlaub Sommerurlaub mit Hund
4Pfoten-Urlaub Strandurlaub mit Hund

Mit seinem liebsten Vierbeiner zu verreisen, ist eins der schönsten Dinge, die es gibt. Doch ist neben Unterkunft und Reiseplanung für alles gesorgt? Damit für die Lieblingsfellnase alles Wichtige dabei ist, gibt es hier die Packliste mit Tipps.

Urlaubsplanung

Um den Urlaub vorzubereiten, ist es nicht nur wichtig, auf die eigenen Wünsche zu achten. Deshalb ist die erste Entscheidung, ob man den Hund wirklich mit in den Urlaub nimmt oder nicht. Denn ein Städte-Trip oder eine Bildungs- und Besichtigungstournee, die viele Kathedralen und Museen inkludiert, werden beim Haustier auf wenig Begeisterung stoßen. Auch ist es klug, sich zu informieren, in welchen EU-Ländern Hunde gern gesehen sind und wo nicht.

Dann gilt es, den richtigen Zeitpunkt zu wählen. Wer flexibel ist, sollte den Urlaub so legen, dass die Temperaturen nicht allzu hoch sind. Denn ein Hund kann sein Fell schließlich nicht ablegen – auch wenn es manchmal so scheint, wenn gerade ein Fellwechsel stattfindet. Gerade Letzteres, wenn die Fellpflege besonders fordernd wird, kann den Urlaub beeinträchtigen.

Wer eine Hündin mit auf Reisen nimmt, tut auch gut daran, den Urlaub um die Läufigkeitsphase herum zu planen – das kann viel Stress ersparen. Im Endeffekt aber kennt jeder seinen Vierbeiner am besten und weiß, was funktioniert und was nicht. Wenn also alle Urlaubsfaktoren abgesteckt sind, geht es ans Packen.

Reisegepäck und Hunde-Hygiene

Damit für das Wohl des Hundes gesorgt ist, sollten in jedem Fall die wichtigsten Utensilien beisammen sein. Das inkludiert die gewohnten Spielzeuge und den Schlafplatz sowie die Verpflegung, aber auch alles andere drumherum. Hier ist die Liste für den Alltag:

  • die Reise-Transportbox
  • das Hundebett bzw. der Korb, ggf. mit Bettdecke
  • das Lieblingsspielzeug
  • Hundeshampoo und Hundehandtuch
  • Wasser- und Futternapf inkl. Trinkgefäß für unterwegs
  • das gewohnte Hundefutter und ggf. ein Dosenöffner dazu
  • Leckerli
  • Geschirr oder Halsband
  • zwei Hundeleinen, ggf. auch ein Maulkorb
  • Fellpflege-Utensilien wie Bürste oder Kamm
  • Kotbeutel

Achtung: Bei einem EU-Urlaub sollte auch an den Vierbeiner-Impfpass und den Heimtierausweis gedacht werden. Gegebenenfalls kann auch eine Kopie der Hundehaftpflichtversicherung sinnvoll sein.

Hunde-Apotheke

4Pfoten-Urlaub Wenn der Hund im Urlaub krank wird
4Pfoten-Urlaub Reiseapotheke für Hund

Nicht immer läuft alles rund und gerade mit einem Hund begegnet man immer wieder Abenteuern. Und diese wiederum enden oft in Begegnungen mit Parasiten, Glasscherben, Reisekrankheiten und Co. Deshalb hier die weitere Packliste für kleine und große Notfälle:

  • Pinzette für Splitter und Zeckenpinzette
  • Zeckenschutz, z. B. Kokosöl zum Einreiben
  • Desinfektionsspray und Augenspül-Lösung bzw. Kamillentee
  • Schere
  • Verbandszeug (Tupfer, Verbandstücher, Watte, sterile Kompressen, ggf. elastische Binden, Klebeband)
  • Wund- und Heilsalbe
  • Fieberthermometer (die Normaltemperatur eines Hundes liegt bei 38-39 °C)
  • pflanzliches Durchfallmittel oder Kohletabletten
  • ggf. Beruhigungstabletten nach Absprache mit dem Tierarzt, falls der Hund Angst beim Reisen hat, genauso wie Allergietabletten oder Hilfe gegen Verstopfung

Richtig reagieren im Notfall

Wenn dem Vierbeiner tatsächlich ein Unfall passiert ist, ist das Allerwichtigste, ruhig zu bleiben. Denn dann wird der Vierbeiner nicht unnötig strapaziert und kann sich etwas beruhigen. Ist das Tier verletzt, ist zudem wichtig, nicht ins Maul zu fassen, denn unter Schmerzen ist schnell ein Biss passiert – auch bei Herrchen und Frauchen. Ist die Situation weitgehend beruhigt, kann die Erste Hilfe erfolgen.

In einem ersten Schritt muss die Wunde mit einem sauberen Tuch abgedeckt werden, damit keine Verunreinigungen hineingelangen. Das Fell um die Wunde wird am besten entfernt. Dann kann das Tuch wieder abgenommen und die Wunde mit reichlich lauwarmem Wasser ausgewaschen werden. Danach wird der Verband angelegt.

Pfotenverband richtig anlegen

Ist kein Verband in der Reiseapotheke, kann man sich hier getrost am Erste-Hilfe-Koffer des Autos bedienen. Blutet der Hund an der Pfote, kann wie beim Menschen ein Druckverband angelegt werden. Dazu wird eine saubere Kompresse mit ggf. etwas Salbe auf die Wunde gelegt (damit der Verband später nicht daran klebt) und ein paar Mal mit Verband umwickelt.

Um die Zehenzwischenräume auszupolstern, kann die Watte zu kleinen Streifen gedreht und zwischen den Zehen platziert werden. Anschließend wird die Stelle erneut mit Verband umwickelt. So wird der notwendige Druck erzeugt, um die Blutung zu stillen. Reicht ein Verband nicht aus, kann ein weiterer darum herum gewickelt und anschließend mit Klebeband befestigt werden.

Im Übrigen gilt für den Verband beim Hund, dass dieser nicht zu eng sitzen sollte, um den Blutfluss nicht zu behindern, aber auch nicht zu locker, sodass dieser heruntergebissen werden kann. Dabei sollte ca. 1 cm der Kompresse oder Polsterwatte darunter hervorschauen, damit keine Einschnürung passiert.

Packen für das Herrchen

4Pfoten-Uraub die richtige Kleidung für den Urlaub

Als Hundebesitzer muss man auch auf die Garderobe achten, denn mit Hund gibt es kein schlechtes Wetter, sondern nur die unpassende Kleidung. Daher sollte sich Folgendes in der Urlaubsgarderobe befinden:

  • Multifunktions-Regenjacke
  • Softshell-Jacke
  • Fleecejacke
  • leichter und warmer Pullover
  • feste Schuhe, Sportschuhe und leichte Schuhe
  • Sonnenhut
  • bei Winterurlaub: lange Unterwäsche oder Thermowäsche, Handschuhe, Schal und Mütze

Mit der richtigen Packliste gelingt der Urlaub

Der schönste Urlaub kann ins Wasser fallen, wenn man nicht vorbereitet ist. Richtig gepackt ist aber halb gewonnen – denn wenn man auf alle Eventualitäten vorbereitet ist, kann einem nichts den Spaß verderben. Wichtig ist aber, trotz Packliste noch einmal alles im Kopf durchzugehen, denn jeder Hund ist individuell. Gut, dass Herrchen und Frauchen den Vierbeiner ganz genau kennen.

Autorin: Kathleen Schau

Kathleen Schau und Lucas Glasmacher sind Geschäftsführer des Aktiv-Reiseveranstalters mojaTRAVEL GmbH. Seit der Gründung 2005 setzt sich das Team zum Ziel, individuelle Momente und authentische Erlebnisse für Reisende zu kreieren. Diese reichen von Wander- und Trekkingreisen über Natur- und Winterreisen bis hin zum spannenden Erlebnis-Urlaub.

Wir hoffen, euch hat unser Blogartikel gefallen! Bei Ideen, Anregungen oder Korrekturwünschen bitten wir um einen Kommentar 🙂

Euer 4Pfoten-Urlaub-Team

Abonnieren Sie unseren Newsletter
Was gibt es Neues auf 4Pfoten-Urlaub

Neue Angebote und Urlaubs-Tipps für Zwei- und Vierbeiner.

Ein unverbindliches und kostenloses Angebot von uns – Erhalten Sie in regelmäßigen Abständen Emails zu Last-Minute-Angeboten, neuen Inseraten oder neuen Blogartikeln.

Ihre Daten sind bei uns sicher! Lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für weitere Informationen. Zur Datenschutzerklärung von 4Pfoten-urlaub.de

4Pfoten-Urlaub Zum Newsletter geht es hier
4Pfoten-Urlaub Zum Newsletter geht es hier

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top