Strandurlaub oder Wanderurlaub mit Hund am Gardasee

4Pfoten-Urlaub Urlaub mit Hund am Gardasee

4Pfoten-Urlaub Strandurlaub mit Hund

Sie sind begeistert vom italienischen Flair sowie von kulinarischen Besonderheiten, schätzen den Blick auf wilde Berglandschaften und wollen trotzdem das strahlend blaue Wasser nicht missen? Dann haben Sie bestimmt schon einmal über einen Urlaub am Gardasee nachgedacht. Wie wäre es, wenn Ihr vierbeiniger Freund Sie hierbei begleiten würde und Sie sich gemeinsam von der italienischen Lebensfreude anstecken lassen können?

Soll es an den Gardasee mit Hund gehen, so gibt es einige Dinge, die vorher bedacht werden müssen, um das Erlebnis Italien mit Hund zu einer positiven Erinnerung für Sie und Ihren Freund werden zu lassen. Wo gibt es Hundestrände? Welche Regeln gelten für Hunde in Italien? Wo kann man gut mit dem Hund am Gardasee wandern? Was mache ich, sollte mein Vierbeiner während des Urlaubs krank werden? Und wie komme ich an den Gardasee mit meinem Hund?

4Pfoten-Urlaub Italien mit dem Vierbeiner

4Pfoten-Urlaub Gardasee mit Hund entdecken

Der Gardasee ist mit dem Auto gut zu erreichen, allerdings sollten Sie darauf achten, nicht zu viele Stunden am Stück einzuplanen, so dass genügend Pausen für eine kleine Erholung vorhanden sind. Ein Zwischenstopp mit Übernachtung ist eine gute Möglichkeit, etwas Ruhe zu bekommen und weitere schöne Flecken der Welt kennenzulernen. Bedenken Sie, dass es zu Staus kommen kann und dass Ihre Fellnase genügend Wasser bekommt. Der Napf und ausreichend frisches Wasser sowie die Decke des Lieblings sollten während der Reise also nicht fehlen.
In italienischen Zügen können Hunde einsteigen, wenn Herrchen oder Frauchen ein Ticket löst. Für dieses Ticket muss 50% des Fahrpreises zusätzlich gezahlt werden. Kleine Hunde, die in eine Box der Größe 70x30x50 passen, werden kostenlos befördert. Große Hunde müssen während der Fahrt einen Maulkorb tragen, und ein Impfpass oder auch EU-Heimtierpass muss mitgeführt werden.
Auch der Nahverkehr “Trentino Transporti” erlaubt Hunde mit Ticket, Leine und Maulkorb, kleinere Hunde dürfen auf dem Arm kostenlos befördert werden. Selbst die Linienfahrten der Schiffe auf dem Gardasee befördern Hunde, wenn ausreichend Platz vorhanden ist. Auch hier gilt eine Leinen- und Maulkorbpflicht, sollte Ihr Freund unter einer Schulterhöhe von 50 Zentimetern liegen, darf dieser kostenlos mit aufs Boot.
Sollte Ihr Hund während des Urlaubs krank werden, so gibt es eine deutsche Tierärztin in Parona di Valpolicella. Für Notfälle steht der tierärztliche Notdienst (Ordine dei Medici Veterinari di Verona) zur Verfügung. Sie können diesen unter +39-045-8201-947 erreichen.

4Pfoten-Urlaub Gardasee mit dem Vierbeiner

4Pfoten-Urlaub Mit Hund den Gardasee entdecken

Am Gardasee sowie auch am benachbarten Ledrosee gibt es hundefreundliche Hotels, Pensionen sowie Ferienwohnungen, die auf das Erlebnis Gardasee mit Hund spezialisiert sind. Es lohnt sich, den Strandurlaub mit Hund in der Nähe der Hundestrände einzuplanen, denn außerhalb dieser Strände ist das Badevergnügen für Vierbeiner verboten. An den Hundestränden jedoch dürfen Hunde im See baden.
Der Hundestrand Bracco Baldo Beach in Peschiera del Garda ist gut ausgeschildert, etwas 1000 Quadratmeter groß und befindet sich zwischen den Ortsteilen Fornaci und Bergamini. Sonnenschirme, Liegestühle, Duschen und Toiletten sind Teil der Infrastruktur und am Ufer kann man die Vegetation aus Schilf, Blumen und schattenspendenden Bäumen genießen. Am Stand muss der Vierbeiner an die Leine, doch im Wasser kann sich die Fellnase nach Lust und Belieben austoben.
Ein weiterer Hundestrand befindet sich im Ort Toscolano Maderno am Westufer des Gardasees. Der umzäunte Uferabschnitt am Strand Rivagranda hat eine Länge von 700 Metern und bietet kostenlose Sonnenschirme, eine Spielfläche für Vierbeiner sowie einen Bademeister.
Besondere Aktivitäten für Vierbeiner bietet der Fido Beach in Manerba del Garda. Zu diesen Aktivitäten gehören Schwimmkurse oder Kurse über das richtige Verhalten am Strand. Weiterhin bietet der Hundestrand Hundenäpfe, Schattenplätze sowie einen Hundetrainingsplatz.
Auch der Hundestrand am Ledrosse im Ortsteil Pur ist empfehlenswert, hier sorgen Pinienbäume für schattige Plätze und Parkmöglichkeiten sind in unmittelbarer Nähe zu finden.

4Pfoten-urlaub Wanderurlaub mit Hund

4Pfoten-Urlaub Den Gardasee mit Hund erwandern

Sie möchten lieber Wandern mit Hund als einen Strandurlaub mit Hund? Kein Problem, auch hier bietet der Gardasee grenzenlose Möglichkeiten. Dabei müssen es nicht die überlaufenden Hotspots sein, gerade Ihr Vierbeiner hat garantiert mehr Freude daran, die ruhigen Ecken am Gardasee zu erkunden.
Ein Tipp für schöne Wanderrouten ist Manerba del Garda. Die auf einem Hügel gelegene Stadt ist ruhig, klein, beschaulich und hundefreundlich. Neben schönen Stränden kann man hier mittelalterliche Bauwerke und idyllische Ufer finden. Von hier aus lohnt es sich, die Burgruine Rocca di Manerba zu besuchen. Diese erreicht man mit dem Auto und kann von dort aus eine Wanderung starten, allerdings hat es auch seinen Reiz, die 216 Höhenmeter zu Fuß zu bewältigen. Dort oben angekommen, entschädigt die atemberaubende Aussicht auf den Gardasee alle Mühen.
Auch der wunderschöne Ledrosee ist für das Wandern mit Hund ideal. Direkt am See gibt es einen Campingplatz, der Hunde willkommen heißt. Die Wanderrouten um den See sind gut ausgeschildert, teilweise sind diese auch Fahrradwege. Es ist also besser, den Liebling an der Leine zu führen.
Der Norden des Gardasees mit dem Trentino bietet schöne Wanderrouten. Hier gibt es ein breites Wegenetz und wunderschöne Natur zu erkunden. Die meisten Wanderwege sind von Wasserläufen gesäumt, an denen Ihr Hund trinken kann. Doch etwas Wasser im Rucksack und ein kleiner Napf können nicht schaden, sollte es einmal etwas länger dauern, bis die Trinkquelle erreicht wird. Verschiedene Schwierigkeitsgrade, Höhenunterschiede und Längen bieten für fortgeschrittene Wanderer und Einsteiger das richtige Level.

Wandern, Schwimmen und einfach die Seele baumeln lassen, der Gardasee bietet einige Möglichkeiten für einen wunderschönen Urlaub. Damit Ihr Vierbeiner diesen Urlaub auch genießen kann, lohnt es sich auf jeden Fall sich vor dem Urlaub über Hundestrände, hundefreundliche Unterkünfte, und ruhigere Regionen in dem beliebten Urlaubsgebiet zu informieren. Also, auf zum Gardasee!

Wir hoffen, Ihnen hat unser Blogartikel gefallen! Bei Ideen, Anregungen oder Korrekturwünschen bitten wir um einen Kommentar :)

Euer 4Pfoten-Urlaub-Team

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Was gibt es Neues auf 4Pfoten-Urlaub

Neue Angebote und Urlaubs-Tipps für Zwei- und Vierbeiner.

Ein unverbindliches und kostenloses Angebot von uns – Erhalten Sie in regelmäßigen Abständen Emails zu Last-Minute-Angeboten, neuen Inseraten oder neuen Blogartikeln.

Ihre Daten sind bei uns sicher! Lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für weitere Informationen. Zur Datenschutzerklärung von 4Pfoten-urlaub.de

4Pfoten-Urlaub Newsletter Anmeldung

4Pfoten-Urlaub Zum Newsletter geht es hier

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.