Wandern mit Hund im Schwarzwald: See-Touren für heiße Sommertage

4Pfoten-Urlaub Schwarzwald mit Hund

4Pfoten-Urlaub Den Schwarzwald mit Hund erkunden

Der Südschwarzwald lädt Hund und Mensch in jeder Jahreszeit zu wunderschönen Wandertouren ein. Im Sommer wird’s dann auch mal schnell sehr warm – vor allem für Ihren vierbeinigen Begleiter. Wir möchten Ihnen in diesem Artikel drei schöne Wanderrouten zeigen, die hinab zum einen oder anderen See führen – damit Sie und Ihr Hund sich ausgiebig erfrischen können!

Tour 1: Vom Nationalparkzentrum hinunter zum Wilden See

Seit Februar 2016 ist ein großer Bereich des Südschwarzwalds als Biosphärenreservat ausgewiesen; nächstes Ziel ist es, das Schutzgebiet durch die UNESCO als Schutzgebiet anerkennen zu lassen. Der „Nationalpark Schwarzwald“ ist bereits realisiert. Hier finden sich viele kleine, idyllisch gelegene Seen, die bei Wanderungen oft ein beliebtes Zwischenziel darstellen.

Der Nationalpark wurde im Jahr 2014 offiziell eröffnet. Damit die wild lebenden Tiere in der Kernzone ungestört bleiben, dürfen Besucher nur die ausgewiesenen Wege nutzen. Hunde sind immer und ausnahmslos an der Leine zu führen.

Falls Ihneen der Schwarzwald nicht zusagt dann haben wir auch Etwas im Meer im Angebot: Urlaub mit Hund in Deutschland

4Pfoten-Urlaub Seebach mit Hund

4Pfoten-Urlaub Wandern und Baden mit Hund im Schwarzwald

Auf rund 900 Metern Höhe, am Ruhestein, befindet sich das Nationalparkzentrum. Die genaue Adresse lautet Schwarzwaldhochstraße 2, 77889 Seebach. Hier finden Sie einen idealen Überblick über mögliche Wandertouren in der Umgebung. Die Mitarbeiter des Nationalparks sind Ihnen darüber hinaus gern mit weiteren Infos und Tipps behilflich.

Aber jetzt: Auf zum Wasser!

Vom Nationalparkzentrum aus können Sie in einer halben Stunde zum Wilden See hinabwandern. Er liegt im Herzen des Nationalparks; der Wanderweg verlangt eine gute Trittsicherheit und einige Ausdauer – sowohl vom Hund als auch vom Halter.

Sie möchten die Route verlängern? Dann empfehlen wir Ihnen den Rundwanderweg auf der Gaiskopfspur vom Seibelseckle über die Falzhütte.

Tour 2: Der Titisee: beliebt und gut besucht

4Pfoten-Urlaub Titisee mit Hund

4Pfoten-Urlaub Ferien mit Hund am Titisee im Schwarzwald

Der Titisee ist etwa einen Quadratkilometer groß und zählt zu den beliebtesten Ausflugszielen im südlichen Schwarzwald. Wenn Sie öffentliche Verkehrsmittel nutzen möchten: Er ist über die Drei-Seen-Bahn gut zu erreichen. Ihr Hund darf natürlich mitfahren, wenn Sie ihn anleinen und eine Kinderfahrkarte für ihn lösen.

Die touristische Infrastruktur rund um den See ist hervorragend. Allerdings hat sie den Nachteil, dass hier vor allem im Sommer viel Trubel herrscht und Sie vermutlich erst außerhalb der Ortschaften und nach längerer Suche ein Plätzchen finden, an dem auch Ihr Vierbeiner das frische Nass genießen kann.

Im Norden des Sees gibt es einen Badestrand; dieser ist aufgrund von Platzmangel für Hunde aber nicht freigegeben. Daher sollten Sie sich am Südufer umsehen.

Übrigens können Sie gemeinsam mit Ihrem Hund auch die Ausflugsschiffe nutzen, die regelmäßig über den Titisee kreuzen, oder selbst ein Ruder- oder Tretboot leihen.

Wenn Sie schon einmal da sind, haben Sie und Ihr vierbeiniger Begleiter vielleicht Lust, die nähere Umgebung rund um den Titisee zu erkunden? Ganz in der Nähe befindet sich die legendäre Wutach-Schlucht mit vielen spannenden Eindrücken. Allerdings ist nicht die gesamte Strecke für Hundepfoten geeignet, allen voran die Abstiege per Leiter und die Gitterrost-Brücken. Sehr empfehlenswert dagegen ist der Höhenklimaweg Bruggerwaldsteig, eine der vielen wirklich schönen Wanderwegen nahe des Titisees!

Wer einen Hund hat, der gerne in den See springt dem wird diese Urlaubsart sicher gefallen. Um das ganze noch schöner zu gestalten haben wir uns Hausboote mit Hund angeschaut. – Ist es Etwas für Ihren nächsten Urlaub?

Tour 3: Mit dem Hund zum Schluchsee

4Pfoten-Urlaub Schluchsee im Schwarzwald mit Hund

4Pfoten-Urlaub Den Schluchsee im Schwarzwaldurlaub mit Hund erkunden

Auch den schönen Schluchsee können Sie mit der Drei-Seen-Bahn gut erreichen. Die Gegend in der Nähe von St. Blasien mit seinem traumhaft schönen Kloster ist bei Wanderern sehr beliebt. Der Schluchsee ist ein Stausee und mit rund fünf Quadratkilometern der größte See im gesamten Schwarzwald. Offizielle und ausgewiesene Hundestrände werden Sie hier leider nicht finden, denn aufgrund der Schifffahrt sind Hunde im See nicht erlaubt. Doch es gibt einige idyllisch gelegene Stellen, an denen Ihr Hund zumindest ans Wasser kann, um sich ein wenig zu erfrischen.

Wandern Sie doch einmal gemeinsam um den See herum: Der etwa 18 Kilometer lange Wanderweg am Ufer entlang ist gut ausgebaut und bietet unterwegs einige schöne Möglichkeiten zur Einkehr. Als Startpunkt bietet sich der Bahnhof im Kurort St. Blasien an.

Unterwegs statten Sie der Halbinsel mit dem Ort Aha und seinen kleinen Stränden einen Besuch ab und überqueren den See über die Staumauer. Halten Sie ab hier Ihren Hund bitte an der kurzen Leine, denn in Richtung Seebrugg geht es eine Weile an der Straße entlang. Über den Kohlgrubenweg gelangen Sie zum Ort Schluchsee. Wenn Sie und Ihr Vierbeiner gut zu Fuß bzw. zu Pfote sind und nur kurze Pausen einlegen, schaffen Sie die gesamte Runde in etwa sechs Stunden.

Den 1. Teil mit weiteren schönen Wandertouren im Schwarzwald finden Sie hier.

Wir hoffen, euch hat unser Blogartikel gefallen! Bei Ideen, Anregungen oder Korrekturwünschen bitten wir um einen Kommentar :)

Euer 4Pfoten-Urlaub-Team

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Was gibt es Neues auf 4Pfoten-Urlaub

Neue Angebote und Urlaubs-Tipps für Zwei- und Vierbeiner.

Ein unverbindliches und kostenloses Angebot von uns – Erhalten Sie in regelmäßigen Abständen Emails zu Last-Minute-Angeboten, neuen Inseraten oder neuen Blogartikeln.

Ihre Daten sind bei uns sicher! Lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für weitere Informationen. Zur Datenschutzerklärung von 4Pfoten-urlaub.de

4Pfoten-Urlaub Newsletter Anmeldung

4Pfoten-Urlaub Zum Newsletter geht es hier

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.