Unbeschwerter Zelturlaub mit Hund

4Pfoten-Urlaub Camping mit Hund

4Pfoten-Urlaub Zelturlaub mit Hund

Urlaub im Zelt – das hört sich für so manchen vermutlich zunächst nach mangelndem Komfort und unbequemem Schlaf an. Doch es kann auch gerade die Einfachheit sein, die einen besonders umfassenden Erholungseffekt hat. Untersuchungen haben sogar gezeigt, dass sich die Schlafqualität von Zelturlaubern nachhaltig verbessert hat.

Beim Zelten sind Sie näher dran an der Natur, als wenn Sie in einem Hotel oder einer Ferienwohnung übernachten. Vielleicht haben Sie bisher immer gedacht, dass ein weiches Bett, ein umfangreiches Frühstücksbuffet und ein beheizter Pool das Nonplusultra der Erholung sind. Aber warum nicht die stabil gefüllte Luftmatratze mit Ihrem Vierbeiner teilen, morgens gemeinsam die Nase aus dem Zelt strecken und sich auf einen weiteren wunderschönen Tag unter freiem Himmel freuen?

Zelten mit Hund liegt voll im Trend!

Übernachtungen in unverbauter Natur, viel frische Luft, das Gefühl, sich einfach einmal treiben lassen zu können – darauf verspüren auch immer mehr Hundehalter so richtig Lust. Die Idee dabei ist, mit unseren Fellnasen gemeinsam draußen zu sein, zum Strand zu laufen oder durch den Wald zu stromern und dabei eine noch innigere Beziehung aufzubauen. Ein Zelturlaub ist ideal dafür! Und auf einen gewissen Komfort müssen Sie längst nicht mehr verzichten! Viele Campingplätze in Deutschland und Europa bieten heutzutage top gepflegte sanitäre Anlagen, einen kleinen Supermarkt für den täglichen Bedarf, Restaurants und sogar einen Pool.

Was ist Ihnen wichtig in Ihrem Urlaub?

Wenn es Ihnen darum geht, mit Ihrem Vierbeiner im Zelt draußen in der Natur zu sein und dafür auf einen gewissen Komfort zu verzichten, ist ein naturnaher Campingplatz vermutlich schon das Richtige für Sie. Das kann in den Bergen oder am Strand sein, im sonnigen Süden Europas, im kühlen Norden von Skandinavien oder auch ganz in der Nähe Ihres Zuhauses.

Die wichtigste Frage, die Sie sich vorab stellen sollten, noch bevor Sie über alles Weitere nachdenken: Sind Hunde auf dem Zeltplatz erlaubt? Vielleicht sogar herzlich willkommen?

Was sollte der Campingplatz Ihnen und Ihrem Hund bieten?

4Pfoten-Urlaub Zelten mit Hund

4Pfoten-Urlaub Camping mit Hund

Wir stellen Ihnen hier eine kleine Checkliste vor, die Sie bei der Auswahl des perfekten Zeltplatzes für Sie und Ihren Vierbeiner unterstützen soll:

  • Sind die Zeltplätze für Hundebesitzer von denen anderer Camper getrennt? Separate, räumlich getrennte Bereiche verhindern Unmut oder sogar Ärger unter den Gästen.
  • Gibt es Hecken oder ähnliches, die Ihre Privatsphäre schützen und Ihrem Hund die Möglichkeit geben, sich vom „Hund nebenan“ besser abzugrenzen?
  • Besteht Leinenzwang auf dem Zeltplatz?
  • Kostet die Übernachtung Ihres Vierbeiners extra?
  • Gibt es spezielle Angebote für Hunde, zum Beispiel Hundeduschen, Freilaufbereiche, eine Betreuung und ähnliches?
  • Wie weit ist es zum Hundestrand, zu nächsten großen Wiese, zum Wanderwegenetz usw.?
  • Wo befindet sich der nächste Tierarzt? Wie können Sie ihn im Notfall erreichen?

Apropos Tierarzt:
Treffen Sie Vorsorge für Ihren Hund mit einer umfassenden Hundekrankenversicherung

4Pfoten-Urlaub Sicherheit für den Vierbeiner im Urlaub

4Pfoten-Urlaub Hundekrankenversicherung auch im Urlaub

Die Vorfreude auf den gemeinsamen Abenteuerurlaub unter freiem Himmel ist groß. Wer möchte ausgerechnet jetzt an einen kranken oder verletzten Hund im Urlaub nachdenken? Doch Sie sollten sich unbedingt vorab Gedanken machen, damit Sie im Ernstfall ruhig und souverän reagieren können.

Notieren Sie sich den Namen, die Anschrift und die Telefonnummer des Tierarztes, der dem Zeltplatz am nächsten ist. Speichern Sie die Informationen im Smartphone, so können Sie den Veterinär ohne Verzögerung telefonisch erreichen. Die Behandlungskosten sollten keinesfalls eine Rolle spielen – hier steht das Wohl Ihres Hundes im Vordergrund. Fast jede Hundekrankenversicherung bietet einen umfangreichen Schutz für alle Fälle, darunter auch die Deutsche Familienversicherung.

Packen Sie die Urlaubstasche für Ihren Hund besonders sorgfältig. Geht es im Sommer ans Meer? Im Winter in die Berge? Benötigt Ihr Vierbeiner eine Extra-Ausstattung, zum Beispiel einen wärmenden Mantel für kalte Tage? Sein Hundefutter, das seinem Alter entsprechend zusammengesetzt ist?

Je gewissenhafter Sie bei der Urlaubsplanung vorgehen, umso sorgenfreier und erholsamer wird die gemeinsame Zeit mit Ihrem Hund! Wir wünschen Ihnen traumhaft schöne Zeltferien!

Wir hoffen, euch hat unser Blogartikel gefallen! Bei Ideen, Anregungen oder Korrekturwünschen bitten wir um einen Kommentar :)

Euer 4Pfoten-Urlaub-Team

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Was gibt es Neues auf 4Pfoten-Urlaub

Neue Angebote und Urlaubs-Tipps für Zwei- und Vierbeiner.

Ein unverbindliches und kostenloses Angebot von uns – Erhalten Sie in regelmäßigen Abständen Emails zu Last-Minute-Angeboten, neuen Inseraten oder neuen Blogartikeln.

Ihre Daten sind bei uns sicher! Lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für weitere Informationen. Zur Datenschutzerklärung von 4Pfoten-urlaub.de

4Pfoten-Urlaub Newsletter Anmeldung

4Pfoten-Urlaub Zum Newsletter geht es hier

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.