Auf den Hund gekommen – durch Corona

4Pfoten-Urlaub Hund im Büro

4Pfoten-Urlaub Hund im Home Office

Homeoffice, Kurzarbeit und Einsamkeit- die Corona-Pandemie stellt jeden von uns vor große Herausforderungen. Da liegt es nahe, die Zeit zu nutzen und sich einen flauschigen Vierbeiner anzuschaffen, jetzt, da Zeit keine Mangelware mehr ist und ein treuer Begleiter genau das Richtige für viele wäre. Wer sich einen Hundewelpen kaufen möchte, sollte sich dies jedoch auch und gerade trotz der Corona Maßnahmen gut überlegen.

Hundewelpen trotz Corona

Die Sehnsucht nach sozialen Kontakten und ein bisschen Normalität ist bei vielen Menschen aufgrund der Corona-Maßnahmen groß. Da scheint die Anschaffung eines Hundewelpen oder eines Hundes aus dem Tierschutz eine tolle Abwechslung und Beschäftigung zu sein.

20 % mehr Hunde wurden in Deutschland im letzten Jahr im Vergleich zum Vorjahr angemeldet. Die Nachfrage nach Hundewelpen steigt stetig. Dies hat jedoch zur Folge, dass seriöse Hundezüchter die plötzlich gestiegene Nachfrage nicht abdecken können. Auch die Preise für Hundewelpen sind in Zeiten von Corona extrem gestiegen.

Entsprechend rasant wächst die Zahl der illegalen Hundewelpen-Händler und das schreckliche Geschäft mit dem Welpen Handel floriert. Tierschützer verzeichnen einen enormen Anstieg der Angebote an vermeidlich günstigen Rassehund-Welpen im Internet. Diese haben jedoch oft gesundheitliche Probleme und schleppen Krankheiten wie Darmparasiten ein, die teilweise auch auf den Menschen übertragbar sind. Zudem werden die Elterntiere unter furchtbaren Bedingungen gehalten und als Gebärmaschinen missbraucht. Mit seriöser Hundezucht hat dies nichts zu tun.

Besonders wichtig ist dieser Artikel zum Thema “Corona-Hunde” weil bereits jetzt viele Tierschutzvereine eine Welle von heimlosen Hunden erwartet. Nachrichten-Seiten wie NDR.de, fnp.de, br.de und viele weitere haben über dieses Thema bereits berichtet.

Was ist beim Welpenkauf zu beachten?

4Pfoten-Urlaub junger Hund

4Pfoten-Urlaub Hundewelpe

Beim Kauf eines Hundewelpen sollte immer unbedingt auf die Seriosität der Züchter geachtet werden. Hierzu sollte man Informationen sammeln, den zuständigen Zuchtverband kontaktieren oder mit Experten und Hundebesitzern sprechen. Man sollte niemals einen „Kofferraum“-Welpen kaufen und auch von besonders verlockenden „Schnäppchen“-Welpen einer beliebten Rasse unbedingt die Finger lassen. Das illegale Geschäft mit Rassehunden ist ein Millionenmarkt und kann nur gestoppt werden, wenn die Nachfrage auf Rassehunde nachlässt und potenzielle Hundebesitzer sich eingehend über die Herkunft ihres zukünftigen Familienmitglieds informieren. Wer dennoch nicht drauf verzichten möchte, einen Hundewelpen zu kaufen, muss unter anderem lange Wartezeiten in Kauf nehmen.

Manche Menschen haben schon lange die Idee, sich einen Hund anzuschaffen. Durch die neuen Homeoffice- oder Kurzarbeit-Regelungen ergeben sich nun Zeitfenster, die das Halten eines Hundes ermöglichen. Bevor man den entscheidenden Schritt geht und sich auf die Suche nach einem vertrauenswürdigen Hundezüchter macht, sollte man sich und seinen Entschluss jedoch genau überprüfen. Es müssen Regelungen für die Zeit nach den Corona-Maßnahmen gefunden werden. Darf der Hund zukünftig mit zur Arbeit, verdiene ich genug Geld, um beispielsweise teure Tierarztrechnungen bezahlen zu können, wer betreut den Hund im Urlaub? All diese Fragen sollten VOR der Anschaffung eines Hundewelpen oder eines aufgewachsenen Hundes geklärt werden.

Weiterhin ist zu beachten, dass Hundewelpen sehr viel Zeit und Erziehung benötigen. Wer sich seinen ersten Hund anschaffen möchte, benötigt etwas Unterstützung und Hilfestellung bei der Erziehung. Tierheime und Hundeschulen sind jedoch derzeit größtenteils geschlossen. Trainingsstunden oft auf lange Zeit hin ausgebucht und Gruppentreffen untersagt. Eine gute Grunderziehung ist aber wichtig, denn ein Hund soll im besten Fall ein Familienmitglied für 10-15 Jahre sein. Hier ist viel Eigendisziplin und die Bereitschaft gefragt, sich selbstständig fortzubilden und auch dafür die Kosten tragen zu können.

Hunde aus dem Tierschutz

4Pfoten-Urlaub Tierschutz Hund

4Pfoten-Urlaub ein Hund aus dem Tierschutz

Auch in Tierheimen warten viele Hunde auf ein passendes Zuhause. Ein Tierheim bietet besonders Hundeanfängern eine gute Betreuung rund um den Einstieg in das Hundehalterleben. Hier kann man den Hund in Ruhe kennenlernen, bekommt Tipps zur Eingewöhnung und wird in der Regel auch in Zukunft nicht mit der Erziehung des Hundes alleine gelassen.

Besonders ältere Hunde freuen sich über ein warmes Körbchen und ein echtes Zuhause. Diese Hunde eignen sich oft besser, den Wunsch nach einem eigenen Hund zu erfüllen, als ein zeit- und pflegeintensiver Hundewelpe. Die Frage nach der Hunderasse muss jeder individuell beantworten. Es werden sowohl Rassehunde als auch Mischlinge über den Tierschutz vermittelt. Wichtig ist, dass der Hund charakterlich zu seinem neuen Besitzer und in die Familie passt. Das Aussehen sollte nicht der entscheidende Faktor bei der Wahl nach dem richtigen Hund sein.

Die Zukunft der Corona-Hunde

4Pfoten-urlaub wandern mit vierbeinern

4Pfoten-Urlaub Familienhund

Es bleibt zu hoffen, dass die Anschaffung eines Hundes zu Corona trotzdem wohl überlegt wurde. Wer sein Leben und seine Möglichkeiten reell und eingehend hinterfragt hat, kann die Zeit sinnvoll nutzen, dem Hund eine stabile Basis für das Zusammenleben zu bieten.

Um der Hunde willen bleibt zu hoffen, dass die allermeisten in ihrem neuen Zuhause bleiben und eine langes, glückliches Familienleben führen dürfen. Tierschützer und Tierheime befürchten jedoch nach den ersten Lockerungen der Corona-Maßnahmen eine Abgabewelle von Hunden, die sich unüberlegt angeschafft wurden. Hunde sind feinfühlige Lebewesen und kein reiner Zeitvertreib. Wer mit der Erziehung eines Hundewelpen oder eines erwachsenen Hundes überfordert ist, der sollte lieber warten, bis Hundeschulen und –Trainer wieder arbeiten dürfen und sich die entsprechende Hilfestellung suchen.

Natürlich stehen auch Irgendwann urlaube mit Hund an und dafür haben wir auch das Wichtigste zusammengefasst: Junde Hunde auf den Urlaub vorbereiten

Hundewelpen kaufen – was muss ich beachten?

4Pfoten-Urlaub Hund anschaffen

4Pfoten-Urlaub nur ein dreckiger Hund ist ein glücklicher Hund

Hier noch mal eine kurze Checkliste der Fragen, die man ehrlich beantworte sollte, BEVOR man sich einen Hundewelpen kauft oder einen Hund aus dem Tierheim nach Hause holt:

  • Habe ich auch nach Corona genug Zeit für den Hund?
  • Habe ich genug Einkommen, um über die Anschaffungskosten hinaus für den Hund zu sorgen?
  • Wer kümmert sich zukünftig um den Hund, wenn ich in den Urlaub, auf die Arbeit, ins Krankenhaus muss?
  • Ist mein Vermieter einverstanden? Bietet meine Wohnsituation die Möglichkeit für einen Hund?
  • Welche Hunderasse, welche Art Hund passt zu mir?
  • Wie viel weiß ich über Hundeerziehung?
  • Bin ich in der Lage, einen Hundewelpen durch seine verschiedenen Lebensphasen zu begleiten und zu führen?
  • Möchte ich einen Hund, um mich abzulenken, aus Einsamkeit oder um meine Ängste zu verdrängen oder wollte ich schon immer einen Hund in meinem Leben haben und kenne die Konsequenzen dieser Entscheidung?

Auch ein Punkt, der oft übersehen wird: Listenhunde und größere Hunde benötigen mehr Vorbereitungszeit und eventuell mehr finanzielle Ressourcen. Beispielhaft müssen besitzer eines großeren Hundes einen “Hundeführerschein” ablegen, andernfalls drohen Bußgelder.

Wir hoffen, dass wir mit diesen Artikel ein wenig aufklären können!

Wir hoffen, euch hat unser Blogartikel gefallen! Bei Ideen, Anregungen oder Korrekturwünschen bitten wir um einen Kommentar :)

Euer 4Pfoten-Urlaub-Team

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Was gibt es Neues auf 4Pfoten-Urlaub

Neue Angebote und Urlaubs-Tipps für Zwei- und Vierbeiner.

Ein unverbindliches und kostenloses Angebot von uns – Erhalten Sie in regelmäßigen Abständen Emails zu Last-Minute-Angeboten, neuen Inseraten oder neuen Blogartikeln.

Ihre Daten sind bei uns sicher! Lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für weitere Informationen. Zur Datenschutzerklärung von 4Pfoten-urlaub.de

4Pfoten-Urlaub Newsletter Anmeldung

4Pfoten-Urlaub Zum Newsletter geht es hier

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.