Egal ob Sie das Sauerland kennen oder es kennenlernen wollen – Sauerland mit Hund ist perfekt für einen Inlandsurlaub / Ausflug

Sauerland mit Hund

Grüne Wiesen, herrliche Wälder, sanfte Höhen und wunderschöne Seen. Das ist das Sauerland – eine Region, die sich hervorragend für einen Urlaub mit Hund eignet. Abgesehen davon, dass das Sauerland mit seinen fast unendlich vielen Wanderwegen zu den schönsten Wanderparadiesen in Deutschland zählt, gibt es zahlreiche andere Aktivitäten, die Hund, Frauchen und Herrchen Spaß machen.

Mehr zum Inlandsurlaub finden Sie in unserer Kategorieseite: Hundeurlaub in Deutschland!

Unsere 5 Tipps für einen perfekten Urlaub mit Hund im Sauerland lauten:

5 Tipps für einen perfekten Urlaub mit Hund im Sauerland

Tipp #1 – Strandtag(e) für Zwei- und Vierbeiner

Insbesondere an heißen Sommertagen gibt es für Zwei- und Vierbeiner nichts Schöneres, als nach einer Wanderung oder einem Ausflug am Wasser gemütlich zu entspannen und eine Runde schwimmen zu gehen. Im Sauerland gibt es gleich fünf Seen, die zu Aktivitäten auf und im Wasser einladen. An zwei Seen sind Hunde ausdrücklich willkommen.

  • Sorpesee:
    Der Sorpesee in Sundern zählt zu den schönsten Stauseen im Sauerland. Hier sind Hunde fast am gesamten Seeufer erlaubt und dürfen mit Frauchen und Herrchen nach Herzenslust toben, schwimmen oder einfach gemütlich in der Sonne zu liegen. Nur die Bereiche an den Campingplätzen sind für die Vierbeiner tabu.
  • Diemelsee:
    Am Diemelsee, der im hessischen Teil des Sauerlandes liegt, gibt es zwei Hundestrände. Einer liegt hinter dem Campingpark “Hohes Rad” und der zweite befindet sich genau auf der anderen Seite des Sees in der Nähe des Strandbades. Wem ein Tag am Strand zu langweilig ist, der wandert auf rund 13 Kilometern einmal um den gesamten Diemelsee herum und macht eine erfrischende Pause an den Hundestränden.

Auch wenn es nicht an allen Sauerlandseen “Leinen los” für Hunde heißt, gibt es auch an den anderen Seen Möglichkeiten zur Erfrischung der Vierbeiner.

Tipp #2 – eine Seefahrt, die ist lustig – auch für Hunde

Biggesee_Sauerland

Der Biggesee im Sauerland

Eine Seefahrt ist nicht nur lustig, sondern auch sehr entspannend. Vor allem, wenn vorher eine lange Wanderung auf dem Programm stand.

  • Biggesee: Von April bis Oktober fahren die Schiffe der Weißen Flotte kreuz und quer über den See. Hunde sind erlaubt und kosten 2 Euro pro Fahrt.
  • Diemelsee: Auf der einstündigen Rundfahrt mit der MS Muffert fahren (trockene) Hunde kostenlos mit.
  • Hennesee: Auch der Hennesee mit seiner zauberhaften Natur lässt sich am Besten vom Schiff aus entdecken. Die MS Hennesee nimmt wohlerzogene Hunde kostenlos mit.
  • Sorpesee: Wer am Sorpesee genug vom Baden geht, der kann sich mit der MS Sorpesee über das Wasser schippern lassen. Auch hier sind Hunde willkommen und dürfen für 2 Euro pro Hund und Fahrt mitfahren.

Tipp #3 – Ausflug zu den Bruchhauser Steinen

Ein tolles und vor allem sehr interessantes Ausflugsziel sind die Bruchhauser Steine. Die vier riesigen und nicht zu übersehenden Vulkanfelsen sind Naturschutzgebiet und archäologisches Reservat zugleich. Hunde sind an der Leine erlaubt. Verschiedene Themenwege führen durch das Gelände und informieren über Geologie sowie Pflanzen und heimische Tierarten. Von den vier Felsen ist nur der Feldstein begehbar. Hier geht es auf Steinstufen bis auf 756 Meter hinauf. Bei gutem Wetter ist es sogar möglich, einen Blick auf den Teutoburger Wald zu werfen. Der Aufstieg ist jedoch nur mit trittsicheren sowie ruhigen und entspannten Hunden sinnvoll.

Besonderes Highlight des Naturschutzparks sind die archäologischen Funde. Denn die Region war bereits zur Eisenzeit – etwa 500 Jahre vor Christi Geburt – besiedelt. Die Archäologen sind bei ihren Ausgrabungen auf eine Wallburg gestoßen und haben ein Teilstück rekonstruiert.

Tipp #4 – Spaziergang durch die Niedersfelder Hochheide

Sauerland_HochheideGanz im Osten des Hochsauerlandkreises und direkt an der Landesgrenze zu Hessen liegt die Niedersfelder Hochheide. Hierbei handelt es sich um eines der größten Bergheide-Gebiete in ganz Europa. Wer im Spätsommer hierher kommt, kann sich von einem schier endlosen rosafarbenen Teppich aus Heideblüten verzaubern lassen.

Die Niedersfelder Hochheide umfasst ein Gelände von etwa 57 Hektar, durch das sich ein rund 5 Kilometer langer Rundwanderweg zieht. Der einfache Wanderweg eignet sich nicht nur für einen Spaziergang mit Hund, sondern ist auch für Kinder bequem zu gehen. Neben der seltenen Bergheide sind hier Heidelbeere, Preiselbeere sowie Glocken-Heide und Rauschbeere zu finden.

Anspruchsvolle Wanderer erleben die Niedersfelder Heide, wenn sie beispielsweise den 13,8 Kilometer langen “Qualitätsweg Niedersfeld – Grenzregion zwischen Westfalen und Waldeck” wandern. Bei längeren Wanderungen bitte nicht vergessen, ausreichend Wasser für den Vierbeiner mitzunehmen.

Tipp #5 – Entdeckungstour durch den Wild- und Freizeitpark Willingen

Wildpark_SauerlandWer Urlaub mit Hund und Kindern macht, der weiß genau, dass es für die Kleinen auch Action und Spielspaß geben muss. Da ist ein Ausflug in den Wild- und Freizeitpark Willingen ideal. Neben zahlreichen Fahrgeschäften, Spielmöglichkeiten und anderen Vergnügungseinrichtungen gibt es hier einen 4 Kilometer langen Rundwanderweg, der durch den Wildpark mit vorwiegend einheimischen Tieren führt. Highlights sind dabei die Greifvogel- und die Eulenstation, die nicht nur über die Eulen und Greifvögel informieren, sondern auch mit tollen Flugshows für Interesse bei Groß und Klein sorgen.

Hunde sind im Wild- und Freizeitpark Willingen an der Leine erlaubt und kosten keinen Eintritt. Lediglich die Mitnahme zu den Shows, in die Durchgangsgehege und in die Fahrgeschäfte ist nicht gestattet.

Wir hoffen euch hat unser Blogartikel gefallen! Bei Ideen, Anregungen oder Korrekturwünschen bitten wir um einen Kommentar :)

Euer 4Pfoten-urlaub-Team

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Was gibt es Neues auf 4Pfoten-Urlaub

Neue Angebote und Urlaubs-Tipps für Zwei- und Vierbeiner.

Ein unverbindliches und kostenloses Angebot von uns – Erhalten Sie in regelmäßigen Abständen Emails zu Last-Minute-Angeboten, neuen Inseraten oder neuen Blogartikeln.

Ihre Daten sind bei uns sicher! Lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für weitere Informationen. Zur Datenschutzerklärung von 4Pfoten-urlaub.de

4Pfoten-Urlaub Newsletter Anmeldung

4Pfoten-Urlaub Zum Newsletter geht es hier

1 Kommentar
  1. David sagte:

    Wir haben bisher auch immer nur kurze und nahe Aufenthalte mit dem Hund gemacht. Bald wollen wir aber Urlaub mit Hund in Seefeld machen. Dort wollen wir auch in erster Linie wandern gehen. Bin gespannt, wie das wird :)

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.