Der Hundeurlaub, ein kleiner Ratgeber

Kurzfassung

Nicht nur Menschen brauchen ab und an einen Tapetenwechsel, so ist es auch Ratsam den Tieren eine Auszeit vom Alltag zu verschaffen und mit ihnen zu verreisen. Der optimale Hundeurlaub benötigt jedoch etwas Vorbereitung. Wovon die Wahl des Reiseziels abhängt und was Sie außerdem benötigen, haben wir in den nächsten Zeilen zusammengefasst. Außerdem haben wir ein paar Tipps und eine Checkliste für Sie.


Welcher Urlaub ist gut für meinen Hund

Jeder Hundebesitzer kann bestätigen, dass sich jede Rasse von der Anderen unterscheidet. Allem voran das Aussehen, das Fell, Krallen, Zähne, Rute, aber auch der Charakter kann sehr unterschiedlich sein. Natürlich ist es der Hunderasse geschuldet, aber auch der individuellen Erziehung sowie dem Temprament des Tieres.

 

Schon gewusst, dass die DNA der Hunde 78 Chromosomen beherbergt? Das menschliche Genom besitzt nur 46. Jedes einzelne Chromosom ist für eine oder mehrere Eigenschaften verantwortlich. Sowohl optisch als auch Charakterprägend (Intelligenz, Lernfähigkeit und Verhaltensweisen)

Quelle: https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/genetik-warum-hunde-so-verschieden-sind-a-565373.html

 

Ebenso individuell, wie ein Hund sein kann, sind auch dessen Bedürfnisse im Urlaub. Manche Vierbeiner brauchen Auslauf, Andere möchten sich am liebsten gar nicht bewegen. Ältere Hunde muss man zum Gassi-Gehen zwingen und junge Hunde sind kaum zu bändigen. Jedes Tier ist individuell und besitzt seine eigenen Bedürfnisse. Natürlich sollten Allergien oder Erkrankungen ebenso berücksichtigt werden. Die Auswahl an Unterkünften ist eben so groß wie an Reisezielen:

  • Ferienhäuser / FeWo
  • Hotel
  • Bungalow
  • Wohnwagen / Wohnmobil
  • Bootshaus

Wenn es nun also um den Hundeurlaub geht, muss abgewogen werden, wie man Hund und Herrchen gleichermaßen glücklich macht. Geht’s im Hundeurlaub zum Strand oder in die Berge? Warum sich entscheiden – wie wäre es mit einer Insel auf der es sowohl Hundestrände, als auch Berge gibt? Ein guter Hundeurlaub steht und fällt also mit der Wahl des Reiseziels. Über folgende Punkte sollten Sie sich vorher Gedanken machen:

  • Verträgt mein Hund Hitze / Kälte?
  • Braucht mein Hund Auslauf oder Ruhe?
  • Ist mein Hund Wasserscheu?
  • Ist mein Hund fit genug für längere Wandertouren?
  • Besitzt mein Hund nötige Impfungen?
  • Hat er relevante Unverträglichkeiten?
  • Muss ich Futter mitnehmen oder gibt es vor Ort ausreichend?
Ferien mit Hund am Strand
4Pfoten-Urlaub - Strandurlaub mit Hund

Es gibt mehr als Strandurlaub und Urlaub in den Bergen

Strandurlaub oder ab in die Berge. Entweder, Oder. – Aber das muss nicht sein! Oft ist es möglich verschiedene Urlaubsziele zu verbinden. Oder Sie möchten Etwas ganz spezielles – Wie wäre es mit einem Hundeurlaub im Hausboot? Zur Inspiration haben wir eine Auflistung gemacht und gleich mal ein paar passende Inserate verlinkt:

  • Ein Hundeurlaub am Meer und Strand  - Ostsee | Nordsee | Urlaub an einem See | vieles mehr
  • In die Berge -Schweden | Italien | Östereich |
  • Wanderurlaub mit Hund | vieles mehr
  • Städtereise mit Hund - Wien | Rom | München | Berlin | vieles mehr
  • Ein Wohnmobil Urlaub mit Hund - Empfehlungen für Wohnmobilvermietungen hier
  • Exotischer Hundeurlaub - Hausboot mit Hund | Reiturlaub mit Hund | Golfurlaub mit Hund
  • Hundeschule mit Unterkunft - Hundeschulen an der Ostsee bzw. am Meer | Hundeschulen im Inland | Hundeschulen im Ausland (Irland, Dänemark, Schweden, etc)

Natürlich gibt es noch viele weitere besondere Reiseziele. Wichtig ist es jedoch abzuwegen welcher Urlaub für Ihr Tier und für Sie in Frage kommt. Da Sie Ihr Tier am besten kennen, können wir keine Empfehlung abgeben. Wichtig ist, dass Sie die Bedürfnisse Ihres Tiers ernst nehmen. 

Der EU-Heimtierausweis als Impfnachweis

Wenn Tierhalter mit ihren Lieblingen in den EU-Mitgliedstaaten reisen möchten, dann ist der EU-Heimtierausweis unbedingt notwendig. Dieser Ausweis gilt insbesondere für Hunde, Katzen und Frettchen und dient der Identifikation (z.B. Chipnummer) eines Tieres. Des Weiteren sind dort auch die Impfungen (z.B. Tollwut) vermerkt.

Tipp: Schon gewusst, dass der EU-Heimtierausweis dem gelben, nationalen Impfpass (nur in Deutschland gültig) vorzuziehen ist? Fertigen Sie nur den EU-Heimtierausweis an.

Schon gewusst, dass bis 2011 auch Tätowierungen für die Identifikation ihres Vierbeiners möglich waren?

Ein EU-Heimtierausweis ist ebenso nötig, wenn Sie ein Tier aus den Nachbarländern (Schweiz, Norwegen, Island, Andorra, Liechtenstein, Monaco, San Marino und Vatikan) nach Deutschland verbringen möchten. Dort gilt der EU-Heimtierausweis auch!

Folgende Informationen befinden sich im EU-Heimtierausweis:

  • Besitzer des Tieres + Adresse
  • Daten zum Tier - Name Art & Rasse - Geschlecht - Geburtsdatum - Fellbeschaffenheit (Farbe und Muster)
  • Daten zur Identifikation - Chipnummer - Datum des Implantierens - Adresse der ausführenden Behörde
  • Daten zu Impfungen - Art der Impfung - Datum bzw. Gültigkeit - Aufkleber des Wirkstoffs

Die Kosten für den Ausweis variieren etwas und werden vom jeweiligen Tierartzt selbst festgelegt. In der Regel belaufen sich die Kosten auf zirka 20 Euro. 

Wanderurlaub mit Hund
4Pfoten-Urlaub - Urlaub mit Hund

Checklisten, damit nichts vergessen wird

Für den nächsten Urlaub mit Ihrem Hund, haben wir eine Checkliste vorbereitet. Unabhängig davon, wo und wie Sie Urlaub machen, diese Checkliste hilft.

Wichtiges für die Reise

  •  EU-Heimtierausweis sowie Impfausweis
  • (Hunde-)Haftplichtversicherung (Besonders wichtig für alle Mietunterkünfte) Tasso- / Steuermarke
  • Weitere Hundemarken mit Urlaubsadresse & Telefonnummer
  • Hundeleine evt. Schleppleine
  • Ausreichend Kotbeutel
  • Reiseapotheke für den Hund
  • eventuell einen Maulkorb

Allgemeines für die Reise

  • Verpflegung für die (An-) Reise
  • Ausreichend Wasser
  • Napf
  • Hundefutter
  • Leckerie
  • Spielzeug
  • Überzieher für die Pfoten (Hundeschuhe)
  • Schlaf- / Liegedecke
  • Zeckenzange
  • Sonnenschirm / Strandmuschel / Zelt für ein schattiges Plätzchen

Für die Unterkunft

  • Handtücher
  • Bettlaken (Falls der Hund im Bett schlafen darf)
  • Fellbürste
  • Weitere Decken & Laken

Unabhängig davon ob Sie sich für eine Ferienwohnung (FeWo), Ferienhaus oder ein hundefreundliches Hotel entscheiden. Ein Urlaub an der Ostsee kann genau so abenteuerlich sein wie ein Urlaub im Inland. – Hauptsache gut vorbereitet

Kommentar schreiben

Kommentare: 0