Urlaub mit Hund auf der Nordseeinsel Norderney

Norderney zählt zu den vielleicht schönsten Nordseeinseln überhaupt und hat dabei vor allem aktiven Menschen viel zu bieten. Aus diesem Grund ist die Insel auch ein schönes Reiseziel für tierliebe Menschen, die sich einen Urlaub ohne ihre geliebte Fellnase weder vorstellen können noch vorstellen wollen. Trotzdem oder gerade deshalb lohnt sich eine sorgfältige Vorbereitung, damit die Traumferien auch wirklich traumhaft verlaufen und vielen schönen Ausflügen nichts mehr im Wege steht. Neben dem Lieblingsfutter und dem Lieblingsleckerli gehört dabei natürlich auch die Lieblingsleine und der Lieblingsmaulkorb – zumindest bei größeren Rassen – unbedingt mit ins Urlaubsgepäck. So ausgerüstet, lohnt sich gerade auf Norderney ein Besuch im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer, zu dem immerhin etwa 85 Prozent der Inselfläche gehören.

Ferien mit Hund an der Nordsee
Urlaub mit Hund auf Norderney

Traumferien auf vier Pfoten richtig organisieren

Aber auch die eigentliche Reiseorganisation ist ein wichtiger Aspekt eines gelungenen Urlaubs auf vier Pfoten. Dabei beginnt dies schon bei der Wahl der passenden Unterkunft. Hier sollte unbedingt die Rasse des Vierbeiners eines wichtige Rolle spielen, denn während kleine Hunde kein Problem damit haben, wenn ihr Körbchen in einem Hotelzimmer steht, könnten sich mittlere und große Rassen dort leicht eingesperrt und unwohl fühlen. Dies muss nicht sein, denn gerade die Insel Norderney lädt mit vielen schönen Ferienhäusern und Ferienwohnungen zu einem Urlaub mit Hund auf der Nordseeinsel Norderney ein, wobei die geliebte Fellnase jede Möglichkeit hat, auch im Garten ihren Auslauf und den Urlaub ihrer Menschen zu genießen.

 

Ein Tag am Strand für Hund und Mensch

Gerade im Sommer ist der eine oder andere Tag am Strand aber natürlich ebenfalls unverzichtbar. Dabei sollten unbedingt viele schöne ausgedehnte Spaziergang unternommen werden. Zu dem ist ein gemeinsames Bad auf Norderney natürlich ebenfalls möglich, denn immerhin laden hier diverse Hundestrände zu langen Aufenthalten am Meer ein. Aber auch ein ausgelassenes Spiel und ein schönes Picknick sollten dabei natürlich nicht fehlen, so dass das Lieblingsspielzeug unbedingt mit in den Urlaub genommen werden sollten. Während Herrchen und Frauchen ihr Picknick genießen gibt es für brave Hunde selbstverständlich ebenfalls eine Stärkung in Form des Lieblingsleckerlis.

 

Der optimale Urlaub für aktive Menschen und ihrer Fellnasen

Aktive Menschen werden zu dem auch die Möglichkeit zu langen Wanderungen und ausgedehnten Radtouren zu schätzen wissen. Gut ausgebaute Wanderwege und Radwanderwege laden zu aktiver Bewegung an der frischen Luft ein. Ein Anhänger sorgt beispielsweise dafür, das auch mittlere und große Hunde nicht die ganze Strecke laufen, sondern sich von Herrchen oder Frauchen bequem transportieren lassen können, wenn die geplante Tour auf vier Pfoten einfach zu weit sein sollte. Für kleine Rassen empfiehlt sich ein Hundkörbchen am Lenker, so dass die kleine Fellnase gleichzeitig einen hervorragenden Blick auf die traumhafte Landschaft genießen kann.

Loading

Sind Hunde bei Ihnen auch willkommene Gäste? Haben Sie noch freie Kapazitäten? Dann schicken Sie mir doch bitte eine Mail

Es wäre schön, wenn auch Ihr Ferienobjekt auf 4Pfoten-Urlaub vertreten wäre.

Gerne unterbreite ich Ihnen ein Angebot.


Ferien mit Hund
Urlaub mit Hund

Das Angebot auf 4pfoten-urlaub wird ständig erweitert.

Falls jetzt noch nicht das Richtige dabei ist, schauen Sie doch bitte demnächst mal wieder vorbei.

Copyright für die Objektseiten liegt bei den jeweiligen Gastgebern.

Copyright für die Fotos und Texte bei den Bundesländern und Urlaubsregionen, bei den angegebenen Fotografen bzw. Textquellen.

Copyright bei allen anderen Seiten und Fotos liegt bei Sylvia Hain.

Keine Gewähr für den Inhalt der verschiedenen Texte.