Wohnmobil-Urlaub mit Hund

Mit Hund im Reisemobil unterwegs: die besten Tipps


Die Freiheit ruft: Mit Hund und Campingmobil können Deutschland, Frankreich, Italien oder die Naturschönheiten Ost- und Nordeuropas wunderbar auf eigene Faust erkundet werden. Damit der Urlaub auch entspannt wird, haben wir die wichtigsten Tipps für den Reisemobil-Urlaub mit Hund!

Reisen mit Hund im Wohnmobil
Wohnmobil Urlaub mit Hund

Heute muss niemand mehr ein eigenes Wohnmobil kaufen, um mit dem Hund in den Camping-Urlaub auf vier Rädern zu starten. Wohnmobile in den verschiedensten Ausführungen kann man ganz unproblematisch mieten. Wichtig für Hundehalter: Ein Wohnmobil mit Hundeerlaubnis auszusuchen – denn nicht in jedem Fahrzeug sind Hunde gestattet.

 

Parasitenprophylaxe, Impfungen und Reiseapotheke

 

Bevor es losgeht, sollte ein Besuch in der Tierartpraxis des Vertrauens anstehen. Für die wichtige Parasitenprophylaxe, die Reiseapotheke und die Einreisebestimmungen der Urlaubsregionen ist der Tierarzt der beste Ansprechpartner. Für den Wohnmobil-Urlaub mit Hund gilt: Medikamente gegen Reisekrankheit nicht vergessen!

 

Hundefreundliche Campingplätze auswählen

 

Extras wie Spielparcours, Hundestrände, Hundeduschen, Futter- oder Zubehör gibt es heute schon auf einigen Campingplätzen. Am besten informieren sich Wohnmobil-Reisende mit Hund schon vorab über hundefreundliche Campingplätze und die möglichen Zusatzkosten für den Vierbeiner – so kann die Route bewusst darauf zugeschnitten werden. Ein Campingplatzführer oder eine Campingplatz-App sind dabei eine gute Unterstützung.

Hund im Wohnmobil: Hundegeruch keine Chance geben

 

Hundehaare und Hundegeruch breiten sich im Reisemobil schneller aus, als manch einer denkt. Deshalb sollten im Reisegepäck ein Hundehandtuch, eine Hundebürste und möglichst auch eine Hunde-Regenjacke nicht fehlen. Mit der Regenjacke wird das Fell vor Feuchtigkeit geschützt und es entsteht weniger Hundegeruch. Vor Reiseantritt empfiehlt es sich, den Hund noch einmal sorgfältig zu bürsten und lose Haare mit einem deShedding-Tool zu entfernen – so haart der Hund im Wohnmobil weniger. Tipp: Ein Handstaubsauger im Gepäck sorgt unterwegs schnell und unkompliziert wieder für Sauberkeit.

 

Der sichere Transport vom Hund im Wohnmobil

 

Ein besonders wichtiger Punkt, bei dessen Nichtbeachtung Bußgelder bis 80 Euro und 3 Punkte in Flensburg drohen: Die richtige Sicherung vom Hund im Wohnmobil. Bei Bremsmanövern kann ein ungesicherter Hund lebensgefährliche Folgen haben. Idealerweise wird der Hund in einer Hundebox untergebracht und die Box mit Spanngurten gesichert. Alternativ kann auf ein Sicherheitsgeschirr mit Sicherheitsgurt zurückgegriffen werden. In der Heckgarage des Wohnmobils hat der Hund nichts verloren: Dort ist es viel zu dunkel und es gibt zu wenig Luftzufuhr. Ausnahmen bilden nur die eigens dafür umgebauten Wohnmobile.


Mit Hund und Reisemobil unterwegs: Pausen einplanen


Vor der Abfahrt sollte der Hund sich noch einmal richtig lösen und möglichst auch körperlich austoben können. Auf die Fütterung unmittelbar vor der Reise sollte lieber verzichtet werden, damit der Hund unterwegs nicht erbrechen muss. Wichtig im Sommer: Fahrzeiten lieber auf die späten Abendstunden oder den frühen Morgen legen, wenn es nicht so heiß ist. Unterwegs mit Hund und Reisemobil müssen stets ausreichend Pausen zum Tränken und Lösen gemacht werden.


Schleppleine und Hundedecke mitnehmen


In einer fremden Umgebung kann sich der Hund anders verhalten als in heimischen Gefilden, zudem gilt auf den meisten Campingplätzen Leinenpflicht. Deshalb sollte der Vierbeiner vor Ort immer mit einer Schleppleine und einem Brustgeschirr gesichert werden. Die Schleppleine kann einfach am Wohnmobil befestigt werden. Ein eigener Platz für den Hund vor dem Wohnmobil wird meist gerne angenommen – eine Hundedecke schützt vor Nässe und Bodenkälte.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Loading

Sind Hunde bei Ihnen auch willkommene Gäste? Haben Sie noch freie Kapazitäten? Dann schicken Sie mir doch bitte eine Mail

Es wäre schön, wenn auch Ihr Ferienobjekt auf 4Pfoten-Urlaub vertreten wäre.

Gerne unterbreite ich Ihnen ein Angebot.


Ferien mit Hund
Urlaub mit Hund

Das Angebot auf 4pfoten-urlaub wird ständig erweitert.

Falls jetzt noch nicht das Richtige dabei ist, schauen Sie doch bitte demnächst mal wieder vorbei.

Copyright für die Objektseiten liegt bei den jeweiligen Gastgebern.

Copyright für die Fotos und Texte bei den Bundesländern und Urlaubsregionen, bei den angegebenen Fotografen bzw. Textquellen.

Copyright bei allen anderen Seiten und Fotos liegt bei Sylvia Hain.

Keine Gewähr für den Inhalt der verschiedenen Texte.