Mit dem Hund in den Urlaub – Eine Reise ins Sauerland

Ein Urlaub ins Sauerland ist sowohl für den Hund als auch den Hundehalter abwechslungsreich. In der Region gibt es zum einen wunderbare Landschaften und eine riesige Auswahl an unterschiedlichsten Sehenswürdigkeiten.

Die richtige Unterkunft

 

Sicherlich sieht die Planung etwas anders aus, wenn der geliebte Vierbeiner mit in den Urlaub fährt. Das Sauerland bietet den Urlaubern hier eine Vielzahl an unterschiedlichsten Unterbringungsmöglichkeiten. Man kann unter anderem viele hundefreundliche Ferienhäuser bei tourist-online und Feline Holidays finden und sowohl auf einem Bauernhof als auch bei den diversen Privatanbietern unter kommen. Wählen sie unter einer Vielzahl von frei stehenden Ferienhäusern, rustikalen Fachwerkbauten oderurigen Feriendomizilen.

Ferien mit Hund im Sauerland
Flickr.com BY © paraflyer

Urlaub im Sauerland, abwechs-lungsreich und ent- spannend

 

Die wunder-schöne Landschaft des Sauerlandes lädt zum Wandern, Radfahren und vielen anderen schönen Aktivitäten ein. Und das Beste ist natürlich, der Hund kann überall dabei sein. Für Hunde, die das Wasser lieben, bietet sich die Region Diemelsee an. Dort findet man das Strandbad Helmighausen mit einem extra Hundestrand. Hier kann sich der Hund genauso austoben wie der Hundehalter. Wer dagegen lieber mit seinem Hund auf große Wandertouren gehen möchte, der findet im Sauerland viele idyllische Dörfer, die für ihre Urtümlichkeit noch bekannt sind. Idealerweise sollte man hier auch eine der Brauereien oder Kornbrennereien besuchen. Das Sauerland ist unter anderem für Warsteiner und Krombacher weit über die Grenzen hinaus bekannt. Aber auch viele interessante Sehenswürdigkeiten gibt es im Sauerland zu sehen. Im Freizeitpark Fort Fun sind Hunde herzlich willkommen, solange sie an der Leine geführt werden. Das Sauerland ist auch für
seine vielen Talsperren bekannt. Hier kann der Hund nach Herzenslust in der
Gegend schnuppern und das Hundeleben richtig genießen. Entscheidet man sich
während des Urlaubs im Sauerland für einen Besuch der Atta-Höhle, sollte man im
Vorfeld klären, wer sich in dieser Zeit um den Hund kümmert, denn Hunde sind in
der Höhle nicht gestattet.


Wichtige Tipps für den Urlaub

Wer zum ersten Mal mit seinem Hund verreist, der muss auch im Sauerland bedenken, dass man für alle Fälle immer den EU-Heimtierausweis dabei haben sollte. Sicherheitshalber sollte der Hund geimpft sein. Eine Notfallapotheke für den Hund gehört natürlich auch ins Gepäck. In einigen Unterkünften sind für Hunde bereits Körbchen und Futternäpfe vorhanden. Man sollte aber solche Dinge im Vorfeld mit dem Vermieter abklären.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0