Urlaub mit Hund: Was Sie beachten sollten

4Pfoten-Urlaub Ferien mit Hund
4Pfoten-Urlaub Strandurlaub

In den Ferien haben viele Menschen endlich einmal viel Zeit, sich mit dem vierbeinigen Freund zu beschäftigen. Leider sind in vielen Ferienunterkünften Haustiere nicht erlaubt. Genau aus den Gründen, haben sich einige Anbieter darauf spezialisiert, Ferienwohnungen speziell für Hundebesitzer anzubieten. So wird der Urlaub auch für das Tier zu einem wahren Vergnügen.

Autofahren mit Hund

Ein Urlaub mit dem Auto ist für Hundebesitzer gut geeignet. Der Hund sollte bereits mit dem Autofahren vertraut sein, damit nicht während der Reise Probleme auftreten. Auch sollte das Tier sein Spielzeug und einen Kauknochen dabei haben, damit ihm während der Fahrt nicht so schnell langweilig wird. Der Hund muss vorschriftsmäßig transportiert werden. Er darf während der Fahrt nicht auf dem Schoß sitzen oder frei herumlaufen. Befindet er sich im Kofferraum, muss ein Gitter angebracht sein. Und auf den Sitzen braucht auch ein Hund einen Gurt.

Regelmäßige Pausen sind für alle Beteiligten notwendig. Der Hund sollte während der Fahrt nicht aus dem Fenster schauen, da er durch den Fahrtwind eine Bindehaut- oder Mittelohrentzündung bekommen kann. Es gibt spezielle Medikamente, die Sie Ihrem Hund vor Reiseantritt geben können, falls dieser de Fahrt nicht gut verträgt. Kleine Hunde können auch gut in einer Hundetasche im Zug mitgenommen werden.

Urlaub in Kroatien

In Kroatien gibt es einige Einreisebestimmungen, die Sie beachten sollten, um einen entspannten Urlaub mit dem Vierbeiner verbringen zu können. Es wird eine Tollwutimpfung verlangt, die im internationalen Veterinärausweis nachgewiesen wird. Außerdem brauchen Sie ein aktuelles Gesundheitszeugnis für Ihren Hund. Des Weiteren verlangen kroatische Behörden, dass Ihr Hund entweder gechipt oder die Identitätsnummer tätowiert wird. Manche Rassen brauchen einen Maulkorb. Im südlichen Kroatien sollten Sie Ihren Hund mit einem Halsband vor der Strandmücke schützen.

Holland mit Hund

In Holland muss der Hund gechipt sein und braucht einen EU-Heimtierimpfpass, welcher eine gültige Tollwutimpfung nachweist. In gut besuchten Zeiten muss der Hund an den Stränden meistens an die Leine. Im holländischen Nordwijk befindet sich jedoch ein Strandbereich, der “Beach End” heißt und dort kann das Tier immer ohne Leine laufen.

Nord- und Ostsee
Die Nordsee ist sehr hundefreundlich, da es viele Hundestrände gibt. Ein Urlaub am heimischen Nordseestrand lohnt sich für Vier- und Zweibeiner außerordentlich. Auch an der Ostsee wird es Ihnen und dem Hund gut gefallen. Die meisten Seebäder haben einen oder zwei Hundestrände. Vor Kühlungsborn befindet sich der Hundestrand Rerik, der unter Kennern als einer der schönsten gilt. Nicht nur der Strand ist traumhaft, sondern auch die naturbelassene Steilküste.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top