Checkliste Urlaub mit Hund

Checklisten erfreuen sich einer immer weiter ansteigenden Beliebtheit und so lohnt es sich auch für die Urlaubsplanung, mit einer solchen Liste zu arbeiten, um wirklich nichts zu vergessen. Dies gilt besonders dann, wenn ein Familienmitglied auf vier Pfoten mit in die Ferien fahren möchte, denn viele Hunde fühlen sich nur dann wirklich wohl, wenn sie auch außerhalb der gewohnten vier Wände ihre Lieblingsgegenstände bei sich haben können. Dies schafft Sicherheit und ein behagliches Gefühl, so dass der Vierbeiner im Urlaub entspannt und ausgeglichen die Abwesenheit von zu Hause ebenso genießen kann, wie Herrchen oder Frauchen.

Reisen mit Hund
Urlaub mit Hund

Dabei ist vor allem das Reiseziel von großer Bedeutung, so dass sich die Checkliste auch an dem gewünschten Urlaubsland und den dortigen Vorgaben orientieren sollte, ohne natürlich die erwähnten Lieblingsgegenstände zu vergessen.

 

 

Wichtig sind daher:

 

(1) Der EU-Ausweis bei Reisen in europäische Länder und oftmals auch bei der Ausreise aus der EU und der Einreise in Nicht-EU-Länder.

(2) Eine Kopie der Hunde-Haftpflichtversicherung oder zumindest die Versicherungsnummer des Hundes und die Rufnummer bzw. Notfallnummer der Versicherung.

(3) Eine zusätzliche Hundemarke für den Urlaub, auf der statt der gewohnten Heimadresse, die Adresse des Urlaubsdomizils vermerkt ist. Die Erstellungszeit dauert meist nur 5 Tage, wohingegen Urlaubsunterlagen oft 4 Wochen vor Reiseantritt zugesandt werden. (4) Die gewohnte Leine sollte ebenfalls nicht im Gepäck fehlen.

(5) Ganz wichtig ist neben dem gewohnten Fress- und Wassernapf natürlich auch die Schlafdecke, das Hundesofa oder - bei kleinen Hunden - auch das gewohnte Körbchen, damit Ihr geliebter Vierbeiner nach einem langen und erlebnisreichen Tag so richtig gemütlich entspannen kann.

Ferien mit Hund am Strand
Strandurlaub mit Hund

(6) Wenn Ihr Hund bei Ihnen im Bett schlafen darf, wäre natürlich ein zusätzlicher Bettbezug eine gute und rücksichtsvolle Idee, denn im Hotel oder Ferienhaus ist es meist nicht erwünscht, dass Hunde mit im Bett von Herrchen oder Frauchen übernachten. Wer auf die Kuschel- und Spielrunden mit dem vierpfotigen Liebling nicht verzichten möchte, sollte am besten selbst vorbeugen, denn so bleibt das Bett sauber und ein Kompromiss ist gefunden. (7) Ebenso ist es sinnvoll, ein Laken oder eine Decke mitzunehmen und diese über dem Sessel oder der Couch zu trapieren. Somit haben Sie und Ihr Vermieter einen optimalen Schutz vor Hundehaaren und Ihnen bleibt der Aufpreis für eine umfassendere Endreinigung meist erspart.

(8) Bei Reisen ins Ausland - und sei es in die europäischen Nachbarländer - kann es sinnvoll sein, das gewohnte Hundefutter mitzunehmen. Dies ist besonders wichtig, wenn der Vierbeiner zu den wählerischen Artgenossen gehört, denn nicht jedes Futtermarke ist in jedem Supermarkt erhältlich. Aber Achtung: Bei Reise außerhalb der EU - und dazu zählen auch Drittstaaten, wie die Schweiz - sollten vorher die Einreisebestimmungen erfragt werden, denn dort ist es nicht immer erlaubt, Futter und auch Nahrungsmittel für menschliche Bedürfnisse einzuführen.

(9) Ebenso wichtig ist natürlich auch ein altes Handtuch als Unterlage für den Futter- und Wassernapf, denn so gibt es auch keine Probleme, wenn der Teppich im Hotel oder der Ferienwohnung durchgängig ist und der Hund muss nicht im Badezimmer verköstigt werden, damit der Teppich keinen Schaden nimmt.

(10) Ganz wichtig: Genügend Leckerli für die Belohnung, wenn der Hund besonders brav war und natürlich das Lieblingsspielzeug.

 

Mit dieser Ausrüstung kann dann nichts mehr schief gehen und der Urlaub wird zum vollen Erfolg für Mensch und Tier. Natürlich erhebt diese Liste keinen Anspruch auf Vollständigkeit und kann bzw. soll beliebig erweitert werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Andreas (Dienstag, 14 Februar 2017 17:26)

    Ist eine super Zusammenfassung für alle reisenden mit Vierbeiner. Sehr zu empfehlen. (:

  • #2

    Ferdinand Schneider (Dienstag, 31 Juli 2018 10:37)

    Ich bin damit beschäftigt, einen Urlaub zu buchen und zweifle immer noch zwischen einem Hotel und einem Ferienhaus. Es ist in der Tat so, dass Sie mit einem Haus mehr Platz für Ihre Familie haben. Ich werde einen Blick darauf werfen, was wir tun. Ein Appartement reservieren ist natürlich auch eine Möglichkeit.
    http://www.breitlehenalm.at/de/das-hotel/appartements/