Mi

27

Apr

2016

Mit dem Haustier in den Urlaub - So geht's

Wer ein Haustier besitzt, möchte dieses womöglich gerne mit in den Urlaub nehmen. Aus dem Grund gibt es im Vorfeld einiges zu beachten. Dies beginnt bereits bei der Hotel- oder Wohnungssuche. Im Zuge der Buchung muss erfragt werden, ob Tiere erwünscht bzw. erlaubt sind. Der Gebrauchtwagenspezialist wirkaufendeinauto.de hat einen umfangreichen Ratgeber zum Thema “Reisen mit Haustieren erstellt. Hier findet man Informationen zu den Einreisebestimmungen und der richtigen Sicherung des Tiers bei einer Autoreise.

Ferien mit Hund
Urlaub mit Hund

Die Urlaubsplanung

Im Zuge der Urlaubsplanung muss zunächst einmal ein Ziel festgelegt werden. Die Auswahl heute ist groß und die meisten Ziele sind innerhalb weniger Stunden zu erreichen. Es stellt sich lediglich die Frage nach dem Urlaubszweck: Entspannung, Abenteuer oder Badespaß? Ist ein Tier dabei, sind zudem noch weitere Dinge in die Planung einzubeziehen. Diese Aspekte sollte man bereits im Vorfeld berücksichtigen:

 

- das Wesen des Haustieres

- die Entfernung

- die klimatischen Bedingungen

- Größe und Gewicht des Tieres

- die Gesundheit des Tieres

- logistische Gegebenheiten

- ggf. Einreisebestimmungen

 

Was erlaubt die Gesundheit?

Im Wesentlichen sollte man sein Urlaubsziel von der Verfassung des Tieres abhängig machen. Aus diesem Grund empfiehlt sich der Besuch eines Tierarztes und zwar schon einige Monate vor Antritt des gewünschten Urlaubs. Der Arzt kann bei der Wahl entsprechender Präparate und im Hinblick auf eventuell notwendige Impfungen behilflich sein. Zudem ist ein Erste-Hilfe-Kurs empfehlenswert. Ein solcher kann dem geliebten Vierbeiner unter Umständen das Leben retten. Ob stabile Seitenlage oder das Anlegen von Verbänden, ein Erste-Hilfe-Kurs vermittelt alles Wichtige.

 

Das richtige Transportmittel

Ist das Tier Reisen gewohnt, lässt sich die Frage nach dem Transportmittel schnell beantworten. Meist verreisen Tierhalter mit dem Auto. Darin dienen entsprechende Transportboxen der Sicherheit des Tieres. Besonders in der heißen Jahreszeit sollte das Tier nie alleine im Auto bleiben. Gleichzeitig sollte mindestens alle zwei Stunden eine kleine Pause eingelegt und dem Tier ein wenig Auslauf oder Ruhe gestattet werden. Möchte man mit dem Zug verreisen, ist auch hier eine Transportbox unerlässlich. Für größere Tiere benötigt man zudem eine separate Fahrkarte. Möchte man ins Ausland verreisen, so sind die jeweiligen Landesbestimmungen zu beachten. Viele Länder haben bestimmte Richtlinien in Bezug auf Impfungen. Bei Nichtbeachtung kann die Einreise verweigert werden oder das geliebte Tier verbringt die Zeit in Quarantäne. Ist man in Deutschland wohnhaft, kommt die Haftpflichtversicherung des Tieres für eventuell entstehende Schäden im Ausland auf. Allerdings gilt es im Vorfeld zu klären, welche Schäden auch wirklich von der Versicherung abgedeckt werden.

 

Quelle: wirkaufendeinauto.de

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Damit Sie stets als erstes über alle Neuigkeiten informiert sind.

Loading

Sind Hunde bei Ihnen auch willkommene Gäste? Haben Sie noch freie Kapazitäten? Dann schicken Sie mir doch bitte eine Mail

Es wäre schön, wenn auch Ihr Ferienobjekt auf 4Pfoten-Urlaub vertreten wäre.

Gerne unterbreite ich Ihnen ein Angebot.


Ferien mit Hund
Urlaub mit Hund

Das Angebot auf 4pfoten-urlaub wird ständig erweitert.

Falls jetzt noch nicht das Richtige dabei ist, schauen Sie doch bitte demnächst mal wieder vorbei.

Copyright für die Objektseiten liegt bei den jeweiligen Gastgebern.

Copyright für die Fotos und Texte bei den Bundesländern und Urlaubsregionen, bei den angegebenen Fotografen bzw. Textquellen.

Copyright bei allen anderen Seiten und Fotos liegt bei Sylvia Hain.

Keine Gewähr für den Inhalt der verschiedenen Texte.