Urlaub ohne Hund

Wenn Sie zu Ihrer Familie auch einen Vierbeiner zählen, dann wollen Sie mit diesem natürlich auch ganz viel Zeit verbringen, auch in den gemeinsamen Ferien. Doch nicht immer ist es sinnvoll und schön für das Tier, wenn es mit in den Urlaub genommen wird. So sind Ferien im Hochsommer, die Sie am Strand am Mittelmeer oder einem anderen heißen Land verbringen wollen, nicht immer bei unseren tierischen Freunden genauso willkommen.

Den Hund im Urlaub zu Hause lassen, öfters mal eine gute Entscheidung
Natürlich wollen auch Sie für dies Ihren vierbeinigen Liebling nur das Beste. So nehmen Sie Ihren Hund daher bestimmt auch oft mit in den Urlaub. Wenn dieser hundefreundlich gestaltet wird, dann ist dies ja auch überhaupt kein Problem. Anders sieht es jedoch aus, wenn Sie einmal in die Ferne oder im Hochsommer in ein heißes Land, wie Türkei oder Griechenland reisen möchten. Dann sollten Sie die Überlegung zulassen, den Hund auch mal zu Hause zu lassen. Flüge ab Deutschland kann man auf www.Billigfluege.de vergleichen, wenn Sie sich entschlossen haben, Ihren vierbeinigen Liebling im nächsten Urlaub zu Hause zu lassen und ein weit entferntes Land, wie zum Beispiel eines der afrikanischen Länder, Asien oder Amerika zu entdecken.

Strandurlaub
Karibikfeeling

Wo bringt man den Hund am besten unter?
Es ist heutzutage gar kein Problem mehr, für den vierbeinigen Freund für die Zeit der eigenen Ferien ebenfalls eine geeignete Unterkunft zu finden. Fallen Freunde oder Familie aus, weil diese keine Zeit oder keine Möglichkeit haben, auf Ihren Hund während Ihrer Abwesenheit aufzupassen, dann gibt es natürlich bereits in jeder Stadt Tierpensionen, die sich liebevoll um die Tiere kümmern. Bevor Sie sich hier jedoch für eine Pension entscheiden, sollten Sie diese vorab genau "unter die Lupe" nehmen. Denn der Funke muss bei Ihnen so wie Ihrem Hund überspringen. Wie verhalten sich die Besitzer der Hundepension Ihrem vierbeinigen Liebling gegenüber? Haben die Hunde genügend Platz zum Schlafen, sind die Räume insgesamt sauber? Wie sieht es draußen aus? Ist dort eine große Wiese für genügend Auslauf der Hunde? Und beim Anschauen der Räumlichkeiten sollten Sie ebenfalls genau darauf achten, wie die Betreuer mit den bereits vorhandenen Hunden umgehen. Herrscht hier ein liebevoller Ton und wird sich gut um die Tiere gekümmert, können Sie Ihren vierbeinigen Liebling getrost für die Zeit Ihrer Ferien dort anmelden und müssen sich keine Sorgen darüber machen, dass er Sie vermissen wird.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0