Unterkünfte für Ihren Urlaub mit Hund in den schönsten Urlaubsregionen Irlands

Urlaub mit Hund in Irland
Ferien mit Hund in Irland

Irland - Urlaub mit Hund auf der grünen Insel

Irland, die grüne Insel zwischen dem Atlantik und Großbritannien, eines der wenigen Reiseziele an denen Sie atemberaubende Orte verbunden mit Mythen und Legenden und interessanten Menschen wieder finden. Irland ist bei vielen Leuten als die grüne Insel Europas bekannt. Das liegt vor allem an der günstigen Lage im Nordwesten Europas zwischen Atlantik und den britischen Inseln. Der warme Golfstrom, der an der Westküste Irlands vorbeizieht, sorgt für ganzjährig mildes Klima und eine einzigartige Flora und Fauna. Saftige grüne Wiesen mit vielen Schafen und kleinen Cottages sowie ein gutes Glas Guiness, das traditionelle irische Dunkelbier, gehören zu Irland einfach dazu.

Irland blickt auf eine lange Geschichte mit vielen Traditionen, Mythen und Legenden zurück. Mit ca. 4 Millionen Menschen hat Irland im Vergleich zu seiner Fläche relativ wenige Einwohner. Die Hauptstadt Dublin gehört mit 500.000 Einwohnern zu der größten Stadt Irlands. Im Gegensatz zu Großbritannien gehört Irland dem Euroraum an, sodass Urlauber nicht auf das Geldwechseln angewiesen sind. Man sollte jedoch wissen, dass Nordirland zwar auch auf dem irischen Kontinent liegt, jedoch zum britischen Königreich gehört und so auch das britische Pfund als Nationalwährung hat. Im Gegensatz zu Irland ist Nordirland dichter besiedelt und weist mehr Industrie auf. Liebhaber von Sehenswürdigkeiten, historischen Gebäuden und Landschaften kommen genauso auf ihre Kosten wie Sportbegeisterte. Durch die vielen verschiedenen Landschaften, Seen und Berge lassen sich viele sportliche Möglichkeiten realisieren. Vom Segeln, Tauchen oder Baden am Meer oder am Atlantik bis hin zum Wandern und Bergsteigen können Sie in Irland auf vielfältige Art und Weise Ihren Urlaub genießen. Auch ein Urlaub mit dem Wohnmobil, ein Urlaub mit Kindern oder eine Reise mit dem Hund lässt sich in Irland wunderbar realisieren.

Reisen mit Hund nach Irland
Urlaub mit Hund in Irland

Vor allem bei längeren Urlauben möchte man auf seinen geliebten Vierbeiner nicht verzichten. Gerade in landschaftlich geprägten Urlaubsländern wie Irland lässt sich ein Urlaub mit Hunden jedoch hervorragend realisieren. Bevor Sie Ihre Reise antreten, müssen Sie jedoch einige Punkte bei der Einreise mit Hund beachten. Sehr wichtig ist, dass Ihr Hund einen Mikrochip implantiert bekommen hat. Damit kann er zweifelsfrei identifiziert werden. Zudem müssen alle Gesundheitsvorschriften eingehalten werden. Dazu gehören Impfungen, Bluttest, Behandlung gegen Parasiten und der Heimtierpass, auf dem alle Impfungen und notwendigen Informationen notiert sind.

Empfehlenswert ist die Einreise mit dem Auto über Frankreich nach Großbritannien und dann weiter nach Irland. Zwischen Großbritannien und Irland gibt es zahlreiche Fähren, die mehrmals täglich zwischen den Inseln fahren. Wichtig ist, dass ihr Hund eine geeignete Box hat. Denn auf der Fähre ist nur der Transport in einer Box erlaubt. Sorgen Sie also dafür, dass Ihr Vierbeiner über ausreichend Platz verfügt. Mit dem eigenen Auto haben Sie zudem den Vorteil, individuell die Weiten von Irland zu erkundigen. Auch der inländische Transport des Vierbeiners ist deutlich einfacher.

Reisen mir Hund nach Irland
Irland Urlaub mit Hund

Natürlich kann man Irland nicht in zwei oder drei Wochen komplett besichtigen. Generell ist zu sagen, dass die Schönheit der Landschaften vom Nordosten nach Südwesten zunimmt. Dies hängt in erster Linie vom Golfstrom ab, der ab der Südwestküste am Atlantik Richtung europäisches Festland vorbeizieht. Möchten Sie also mediterranes Klima fühlen, sollten Sie an die Südwestküste reisen. Besonders sehenswert ist der Ring of Kerry in der Grafschaft

Kerry, eine 170 km lange Küstenstraße mit Panoramablick auf den Atlantik und die irischen Buchten. Für diese Gegend sollten Sie mindestens zwei bis drei Tage einplanen. Entlang des Straßenverlaufes finden Sie viele kleine Pensionen und Bed & Breakfast Hotels. Diese sind meist kleine familiengeführte Cottages mit zwei bis fünf liebevoll eingerichteten Gästezimmern.

In Irland sind Tiere, insbesondere Hunde gerne willkommen. Durch die vielen Schaf- und Kuhweiden mit ihren Weidezelten sowie den kleinen landwirtschaftlichen Gebieten haben viele Haus- und Grundbesitzer Hunde. Oft finden Sie auf den Homepages der Pensionen Informationen über den Aufenthalt mit Hunden. Gerne können Sie auch eine persönliche Anfrage schicken. In der Regel erhalten Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort auf Ihre Fragen. Generell sind die Menschen in Irland sehr gastfreundlich, entspannt und traditionsverbunden und erzählen Ihnen bei einer Tasse Tee und ein paar Scones gerne viel über den jeweiligen Ort und die Gegend. Aber auch für Ihren Hund wird Irland ein unvergessliches Erlebnis sein. In den meisten Gegenden können Sie mit Ihrem Hund frei herumlaufen. Bäche, Hügel, weite Wiesen machen Irland für Hunde zu einem einzigartigen und riesigen Spielplatz.

Damit Sie stets als erstes über alle Neuigkeiten informiert sind.

Loading

Sind Hunde bei Ihnen auch willkommene Gäste? Haben Sie noch freie Kapazitäten? Dann schicken Sie mir doch bitte eine Mail

Es wäre schön, wenn auch Ihr Ferienobjekt auf 4Pfoten-Urlaub vertreten wäre.

Gerne unterbreite ich Ihnen ein Angebot.


Ferien mit Hund
Urlaub mit Hund

Das Angebot auf 4pfoten-urlaub wird ständig erweitert.

Falls jetzt noch nicht das Richtige dabei ist, schauen Sie doch bitte demnächst mal wieder vorbei.

Copyright für die Objektseiten liegt bei den jeweiligen Gastgebern.

Copyright für die Fotos und Texte bei den Bundesländern und Urlaubsregionen, bei den angegebenen Fotografen bzw. Textquellen.

Copyright bei allen anderen Seiten und Fotos liegt bei Sylvia Hain.

Keine Gewähr für den Inhalt der verschiedenen Texte.