Urlaub mit Hund am Ruhner Berge

Urlaub mit Hund in den Ruhner Bergen
© Niteshift

Urlaub mit Hund an den Ruhner Bergen

Die Ruhner Berge sind ein bis zu 176,8  hoher Endmoränenzug, der beiderseits der Landesgrenze von Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern nahe Parchim liegt, und nach den Helpter Bergen die zweithöchste Erhebung in Mecklenburg-Vorpommern sind.

Ferien mit Hund in Mecklenburg Vorpommern
© Niteshipft

Namensgebend für die Ruhner Berge ist das ehemalige, nordöstlich der Ansiedlung Neu Drefahl gelegene Dorf Ruhn.

Die Ruhner Berge befinden sich hauptsächlich im mecklenburgischen Landesteil im Landkreis Ludwigslust-Parchim. Die östlichen Ausläufer reichen bis in den Landkreis Prignitz auf brandenburgisches Gebiet. Der Höhenzug liegt rund 15 Kilometer südsüdöstlich der Stadt Parchim bzw. erstreckt sich sichelförmig in etwa zwei Kilometer Entfernung um den Hauptort der Gemeinde Marnitz herum.

Am Westhang der Ruhner Berge, der etwa zwölf Kilometer lang und nur wenige Kilometer breit ist, entspringt die Löcknitz, ein Nebenfluss der Elbe. Marnitz, als größtes Dorf der kaum besiedelten Hügelkette, liegt am Nordosthang der Ruhner Berge.

1933 wurde auf dem Ruhner Berg ein Aussichtsturm errichtet. Die hölzerne Konstruktion wurde in den Jahren 2000 und 2001 durch einen 32 Meter hohen gemauerten Turm ersetzt. Von der Aussichtsplattform hat man Ausblick über die Waldlandschaft der Ruhner Berge, zur Mecklenburgischen Seenplatte, in die Tiefebene (Prignitz) und bis hinüber zur Elbe.

Textquelle: Wikipedia

Google Maps