Mit dem Hund in den Urlaub - Unsere Tipps für einen rundum entspannten Urlaub für Hund und Herrchen

Ein Urlaub mit Hund erfordert eine gute Organisation und ein wenig Vorbereitung. Wenn Sie mit Ihrem Vierbeiner entspannt reisen möchten, sollten Sie genügend Tiernahrung einpacken und auch an frisches Wasser für unterwegs denken. Viele Urlauber setzen ihr Haustier langen Fahrstrecken aus. Um zu ihrem Ferienziel zu gelangen, nehmen sie Staus auf der Autobahn in Kauf. Für einen Hund stellt dies eine große Belastung dar. Im Auto fehlt es ihm an frischer Luft und sein Bewegungsdrang ist durch die Enge im Fahrzeug deutlich eingeschränkt.

Ferien mit Hund im Wohnmobil
Wohnmobil Urlaub mit Hund

Reisen im Wohnmobil auch mit Hund möglich


Seit den vergangenen Jahren wird vermehrt der Trend zum Reisen im eigenen Wohnmobil beobachtet. Dies könnte auch für den Urlaub mit dem Hund Vorteile bieten. Das "Hotel auf Rädern" bietet wesentlich mehr Platz und der Vierbeiner fühlt sich dadurch nicht eingeengt. Hunde reisen gern mit ihrem Besitzer, wenn dieser auf den Bedarf seines Haustiers Rücksicht nimmt. Der Transport eines tierischen Begleiters will wohl durchdacht und geplant sein. Dabei gilt es gesetzliche Regelungen zu beachten, denn "der Fahrzeugführer ist verantwortlich und muss dafür Sorge tragen, dass die Sicht im Fahrzeug ebenso wie das Gehör weder durch Beladung, Geräte noch durch Tiere beeinträchtigt werden".

 

Sicherheitsvorschriften beachten


Ein Hund darf deshalb keinesfall auf dem Vordersitz liegen. Auch auf dem Rücksicht besteht das Risiko, dass der Hund während der Fahrt plötzlich aufspringt. Ein Wohnmobil stellt deshalb eine besonders sichere Transportmöglichkeit für Haustiere dar. Beim Mieten eines Wohnmobil sollte vorher geklärt werden, ob der Vermieter ein Haustier akzeptiert. Ein Wohnmobil mieten mit Hund ist bei einem guten Anbieter möglich. Wenn Sie Ihren Hund während der Reise in einer geräumigen Transportbox unterbringen, ist die Sicherheit für alle Reisenden gewährleistet. Eine geschlossene Box empfiehlt sich vor allem bei Hunden, die beim Autofahren ängstlich reagieren. Hunde gewöhnen sich erfahrungsgemäß schnell an eine Box, vor allem wenn sie dort ihr Lieblingsspielzeug oder ein Leckerli vorfinden. Eine Transportbox muss idealerweise mit Spanngurten gesichert werden, damit sie sich bei einem Aufprall nicht löst und zum gefährlichen Geschoss wird. In einer gut gesicherten Box reisen Vierbeiner angenehm.

Wohmobil Urlaub mit Hund
Ferien mit Hund im Wohnmobil

Anschallgurte für den Hund


Spezielle Anschnallgurte gibt es ebenfalls für Hunde. Im Fachhandel sind unterschiedliche Varianten erhältlich. Sichere Hundegurte sind bei der Mitnahme eines Haustiers unbedingt notwendig. Während manche Gurte sich unmittelbar am Hunde-Geschirr befestigen lassen, gibt es auch Modelle, die am herkömmlichen Autogurt angebracht werden können. Auf diese Weise kann der Vierbeiner im Aufbau des Mietmobils mitreisen, falls dieses über die entsprechenden Gurte verfügt. Zu den wichtigen Gegenstände, die auf einer Reise im Wohnmobil nicht fehlen dürfen, zählt neben Hundespielzeug auch der Staubsauger. Hundehaare sind im Urlaub nicht angenehm, vor allem, wenn die ganze Familie im Wohnmobil schläft und wohnt. Zur Mitnahme empfiehlt sich der Handstaubsauger, mit dem normalerweise der PKW gesaugt wird. Viele Campingplätze haben sich bereits auf Haustiere eingestellt. Dennoch gibt es überall eine Leinenpflicht, die es zu beachten gilt. Als ideale Lösung bietet sich eine Schleppleine an, die am Wohnmobil befestigt wird und dem Hund größtmögliche Bewegungsfreiheit garantiert.