Urlaub in Frankreich für Tierbesitzer – Das sollten Sie wissen

Franzosen und Hunde

Wenn Sie einen Urlaub in Frankreich planen und Ihren Hund mitnehmen möchten, haben Sie eine gute Wahl getroffen. Frankreich ist ein sehr hundefreundliches Land. Viele Franzosen besitzen einen Hund. Auf dem Land ist es üblich, dass mindestens ein großer Wachhund auf dem Grundstück umherläuft, um den Besitz seines Herrchens zu verteidigen. In Frankreich gibt es zudem keine Hundesteuer. Das Angebot an Hundefutter ist in den französischen Supermärkten sehr reichhaltig. Falls Ihr Hund einmal krank werden sollte, gibt es im ganzen Land ein großzügiges Netz von Tierärzten.

Ferien mit Hund in Frankreich
Urlaub mit Hund in Frankreich

Vor der Einreise nach Frankreich

Bevor Sie mit Ihrem Hund nach Frankreich reisen, sollten Sie sich mit den EU-Einreisebestimmungen auseinandersetzen. Für jedes Tier muss ein EU-Pass mitgeführt werden, den ein Tierarzt ausgestellt hat. Aus ihm soll hervorgehen, dass der Hund gechipt ist und Impfungen gegen Tollwut erhalten hat. Dabei gibt es die Auflage, dass mindestens 21 Monate zwischen der Erstimpfung und Einreise liegen. Hundewelpen, die in Deutschland unter drei Monaten nicht geimpft werden, dürfen demnach nicht nach Frankreich reisen.

 

Zudem gibt es strenge Bestimmungen für Kampfhunde, die zum Teil gar nicht oder unter bestimmten Voraussetzungen einreisen dürfen. Hunde der Kategorie 2, wie Staffordshire Terrier, Rottweiler, Boerboels und Tosa Inu dürfen nur einreisen, wenn sie in einem Stammbuch registriert sind. Des weiteren herrscht für sie Leinen- und Maulkorbpflicht und sie dürfen nur von volljährigen Personen geführt werden. Diese Hunde dürfen keine öffentliche Verkehrsmittel und Gebäude betreten.

 

Hunde der Kategorie 1 dürfen nicht nach Frankreich reisen. Es sind Staffordshire Terrier, Rottweiler, Boerboels und Tosa, die keinen Stammbaum haben sowie Kampfhund-Mischlinge. Wenn Sie unsicher sind, ob Ihr Hund einreisen darf, können Sie sich unter folgender Website erkundigen www.france-voyage.com/de.

Ferien mit Hund in Frankreich
Urlaub mit Hund in der Normandie

Urlaub am Strand, See oder auf dem Land

Frankreich ist ideal für einen Urlaub mit Hund, weil es in der Republik phantastische ruhige Landschaften gibt, wo sich Ihr Vierbeiner nach Herzenslust austoben kann. Hervorragend ist die Atlantikküste. Dort gibt es von Norden bis Süden lange, breite Sandstrände, die zum Baden und Toben einladen. Wie in vielen Ländern, gibt es auch in Frankreich Strandabschnitte, die für Hunde tabu sind. Es handelt sich dabei meistens um Badestrände, die in der Hauptsaison bewacht werden.

 

An den meisten Seen Frankreichs können Hunde frei herumlaufen und baden. Auch hier gibt es oft Badestrände, die für Hunde verboten sind. Im Wald sollten Sie vorsichtig sein, weil in Frankreich viel gejagt wird. Am Besten ist es, wenn Sie ihren Hund an der Leine führen. Das gleiche gilt auch bei einem Besuch in der Stadt oder in belebten Urlaubsorten.

 

Eine passende Unterkunft mit Hund

Für einen Urlaub mit Hund bietet sich am besten ein Campingplatz, eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus an. Um eine geeignete Unterkunft zufinden besuchen Sie die Website www.france-voyage.com/frankreich-ferienhauser. Dort können Sie Ihr Reiseziel angeben, die gewünschte Reisezeit und Ihr gewünschtes Feriendomizil. Sie erhalten schnell die verschiedensten Angebote über eine Unterkunft, in der Hunde willkommen sind. Des Weiteren erteilt Ihren die Website Auskünfte über Ausflüge, Tourismusangelegenheiten und Sprachkurse.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Loading

Sind Hunde bei Ihnen auch willkommene Gäste? Haben Sie noch freie Kapazitäten? Dann schicken Sie mir doch bitte eine Mail

Es wäre schön, wenn auch Ihr Ferienobjekt auf 4Pfoten-Urlaub vertreten wäre.

Gerne unterbreite ich Ihnen ein Angebot.


Ferien mit Hund
Urlaub mit Hund

Das Angebot auf 4pfoten-urlaub wird ständig erweitert.

Falls jetzt noch nicht das Richtige dabei ist, schauen Sie doch bitte demnächst mal wieder vorbei.

Copyright für die Objektseiten liegt bei den jeweiligen Gastgebern.

Copyright für die Fotos und Texte bei den Bundesländern und Urlaubsregionen, bei den angegebenen Fotografen bzw. Textquellen.

Copyright bei allen anderen Seiten und Fotos liegt bei Sylvia Hain.

Keine Gewähr für den Inhalt der verschiedenen Texte.