Urlaub mit dem Vierbeiner in Graubünden

Berge, grüne Wiesen und malerische Dörfer, das ist der Kanton Graubünden in der Schweiz, der durchaus auch mal einen Urlaub mit Hund wert ist. Ob Sie in Ihrem Urlaub einfach nur abschalten möchten und die herrliche Natur genießen wollen oder aber aktiv sein möchten, hier in Graubünden ist gemeinsam mit Ihrem vierbeinigen Liebling alles möglich.

Hotel mit Hund in Graubünden
©Claudio Gotsch Hahensee

Hohe Berge und saftige Wiesen

Wandern Sie mit Ihrem vierbeinigen Freund durch die schöne Umgebung der Gletscher und hohen Berge an glitzernden Seen vorbei zur nächsten Berghütte, in der Sie sich mit typisch graubünderischen Spezialitäten stärken können. Über 10‘000 Kilometer Wanderwege warten in Graubünden auf Sie und Ihren Hund. Darunter gibt es viele familienfreundliche Wanderwege, die auch gut von Kindern und somit auch von Ihrem vierbeinigen Liebling bewandert werden können, da die Wege nicht so anstrengend sind. Mit den verschiedenen Bergbahnen können Sie auch nach oben auf die Bergspitzen fahren – manchenorts übrigens schon ab einer Übernachtung gratis – und die faszinierende Aussicht über die graubündnerische Bergwelt genießen. Auch spezielle Wege, wie durch den Schweizerischen Nationalpark, besondere Seenwanderungen oder Themenwege sowie ein Barfußtrail führen Sie durch die Natur.<

Hotel mit Hund in der Schweiz
©Claudio Gotsch Sammy Sils Sommer

Viele weitere Aktivitäten warten im Urlaub in Graubünden
Wassersport, Reiten, Nordic Walking, Bergsteigen oder Klettern, Rundflüge oder Rundfahrten über einen der Seen, das alles wartet in einem Urlaub mit Hund in Graubünden auf Sie und Ihren vierbeinigen Freund. So können Sie in einem Hotel mit Hund in einem der schönen kleinen Ferienorte übernachten und von hier die Ausflüge in die Umgebung beginnen. Ganz oben auf der Liste sollten natürlich auch Ausflüge in die kleinen, aber feinen Orte wie beispielsweise dem romanisch sprechenden La Punt Chamues-ch im Engadin mit vielen alten, reich verzierten Bauernhöfen oder Waltensburg in der Surselva, einem typischen Bergdorf, stehen, um hier nur eine winzige Auswahl zu erwähnen. Diese typischen Graubündner Orte laden mit viel Gemütlichkeit und Gastlichkeit in ihre Restaurants ein, in denen Sie die vielen regionalen Gerichte probieren und genießen können.

Was Sie bei Ferien mit Hund in der Schweiz beachten sollten
Wenn Sie in der Schweiz ein hundefreundliches Hotel buchen, sollten Sie vorab beachten, dass Ihr Vierbeiner einen Chip benötigt, um einreisen zu können. Auch ist in manchen Gegenden und Orten neben der Leinenpflicht auch die Maulkorbpflicht für alle Hunde wieder eingeführt worden. Hier sollten Sie sich jeweils vor Ort erkundigen, wenn Sie die Ausflüge in die Umgebung starten.

 

In Graubünden besteht insbesondere während der Jagdzeit im September Leinenpflicht. Ansonsten dürfen Hunde relativ frei herumlaufen. Aufpassen sollte man hingegen bei Aufenthalten in der Nähe von Tierherden sowie in Naturschutz- und Wildzonen. Nicht gestattet ist aufgrund der Verschmutzungsgefahr des Trinkwassers das Baden der Hunde in den zahlreichen Dorfbrunnen. Detaillierte Informationen sind in den regional ansässigen Tourismusbüros oder bei Graubünden Ferien.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Jürg C. Scherz, Hauptstrasse 8, 7076 Parpan (Freitag, 20 Oktober 2017 16:13)

    Vaz / Obervaz (=Lenzerheide ohne Lenz + Parpan)

    Leinenpflicht

    Es ist grundsätzlich so, dass gemäss kommunalen Polizeigesetz in Wohngebieten und auf dem gesamten Heidseeareal Leinenpflicht gilt. Ansonsten obliegt es dem Hundehalter selbst, den Hund verantwortungs- und gesetzeskonform, d. h. so zu führen, dass keine Dritten gefährdet oder belästigt werden. Es könnten nicht überall entsprechende Schilder angebracht werden.

    gem. Gemeindeschreiber J. Gruber, Vaz/Obervaz 20.10.17