Fr

01

Mär

2013

Erstklassiges Hundefutter

Unser vierbeiniger Freund der Hund hat besondere Bedürfnisse. Er bereitet seinen Herrchen und Frauchen einfach viel Spaß und Freude. Man kann den Hund fast überall hin mitnehmen und immer ist er ein toller Wegbegleiter. Deshalb sollte auch auf die richtige Ernährung des Hundes geachtet werden. Jeder Hund hat andere Bedürfnisse und auf diese sollte eingegangen werden, damit er ein langes und glückliches Hundeleben hat.

Worauf kommt es beim richtigen Futter an?

Das richtige Hundefutter trägt natürlich dazu bei, dass es dem Tier gut geht. Schon in der Welpenphase sollte auf passendes Futter geachtet werden, bis ins hohe Alter. Das richtige Futter beeinflusst natürlich auch das Aussehen des Hundes und wie er sich verhält. Deswegen sollte beim Futterkauf auf einiges geachtet werden. Die Angebote und die Vielfalt sind einfach riesig. Es gibt zahlreiche Sorten und die Regale sind dicht befüllt. Oftmals findet man heute Hundefutter nicht nur im Fachhandel, sondern auch im Supermarkt, in der Tierarztpraxis und an vielen anderen Orten. Für den vierbeinigen Liebling sollte ein hochwertiges Futter gekauft werden. Dabei muss dies nicht das teuerste sein. Am besten ist es, wenn sich vorher mit einigen Testberichten auseinandergesetzt wird. Hier sieht man auch des Öfteren, dass auch günstige Futtermarken gut sein können. Das Futter sollte so natürlich wie möglich sein. Keine Farbstoffe enthalten, Zusätze oder Konservierungsmittel. Lieber immer eine kleine Packung kaufen, die schnell leer ist, als eine große Packung die dann viele Wochen rumsteht. Weiterhin sollte darauf geachtet werden, welchen Bedarf der Hund hat. Ein kleiner Hund hat andere Bedürfnisse als ein großer Zeitgenosse. Auch die Bewegung spielt bei der Futterwahl eine große Rolle. Der Hauptbestandteil des Futters sollte aus Fleisch bestehen. Hierbei hilft ein Blick auf das Etikett. Weiterhin sind Kohlenhydrate in Form von Kartoffeln oder Reis wichtig. Finger weg von Getreide, da dies zu Fehlgärung führen kann und auch Allergien auslösen kann.

 

Die verschiedenen Sorten des Futters

Hauptsächlich besteht das Futter eines Hundes aus Nass- und Trockenfutter. Einige Hunde können auch nur von Trockenfutter leben, doch Nassfutter wird immer wieder gerne gefressen. Dabei ist die Konsistenz sehr fleischähnlich. Nassfutter sollte aus Fleisch und Kohlenhydraten bestehen. Lockstoffe wie Zucker sind Tabu. Bei einer Diät sollte von Nassfutter abgeraten werden. Trockenfutter ist dann schon eine bessere Alternative und die Auswahl ist groß. Hierbei wurde die Feuchtigkeit auf ein minimales Gehalt runtergetrocknet. Von vielen Hunden wird Trockenfutter sehr gut angenommen. Schnell erstklassiges Hundefutter auf meinestrolche.de finden ist ganz leicht.

Quellen: http://www.hundehaftpflicht4you.de/hundefutter.php

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Damit Sie stets als erstes über alle Neuigkeiten informiert sind.

Loading

Sind Hunde bei Ihnen auch willkommene Gäste? Haben Sie noch freie Kapazitäten? Dann schicken Sie mir doch bitte eine Mail

Es wäre schön, wenn auch Ihr Ferienobjekt auf 4Pfoten-Urlaub vertreten wäre.

Gerne unterbreite ich Ihnen ein Angebot.


Ferien mit Hund
Urlaub mit Hund

Das Angebot auf 4pfoten-urlaub wird ständig erweitert.

Falls jetzt noch nicht das Richtige dabei ist, schauen Sie doch bitte demnächst mal wieder vorbei.

Copyright für die Objektseiten liegt bei den jeweiligen Gastgebern.

Copyright für die Fotos und Texte bei den Bundesländern und Urlaubsregionen, bei den angegebenen Fotografen bzw. Textquellen.

Copyright bei allen anderen Seiten und Fotos liegt bei Sylvia Hain.

Keine Gewähr für den Inhalt der verschiedenen Texte.