Wuff, wuff und Ahoi! - Mit Hunden auf Kreuzfahrt

Kreuzfahrten sind traditionell eine Domäne, in der Hunde nicht ins Bild passen. Außer Blindenhunden wurden nur in den seltensten Fällen die Kumpanen mit der feuchten Nase an Bord toleriert. Mittlerweile ist es unproblematischer sein Haustier mit auf hohe See zu nehmen, doch nicht jedem Tier tut man damit einen Gefallen. Daher gilt es einige grundlegende Dinge zu beachten, wenn man überlegt, seinen Hund mit auf Kreuzfahrt zu nehmen.

Wichtig ist vor allen Dingen, dass das Herrchen weiß, ob sein vierbeiniger Freund fit für eine Kreuzfahrt ist. Jede Art von Reise stellt für Hunde eine psychische und körperliche Belastung dar.

Reisen mit Hund
Bildpixel_pixelio.de

Wenn das Tier anfällig für Krankheiten Bellattacken bei Verunsicherung sind, sollte man ihnen die Reise ersparen. Auch bei Welpen und besonders alten Hunden ist von einer Seefahrt ihnen zuliebe abzusehen. Hunde sind außerdem keine Seehunde und können, genau wie der Mensch, seekrank werden. Üblicherweise braucht man sich bei Vierbeinern, die gern im Auto mitfahren keine Sorgen zu machen, dass sie auf einem Schiff zurechtkommen. Sträubt sich das Haustier jedoch schon vor vier Rädern, braucht man es mit der Fortbewegung per Schiffsschrauben gar nicht erst probieren.

Doch nicht nur allgemeine Gesundheit und Seekrankheit sind Aspekte die es hierbei zu beachten gilt. Auch die Fähigkeit des Hundes wochenlang über Nacht getrennt vom Herrchen zu sein, muss berücksichtigt werden. Meist dürfen die Vierbeiner nämlich nicht mit in der Kabine übernachten, sondern müssen nachts in den schiffseigenen Zwinger. So fies das klingen mag, schlecht lebt es sich als Hund deswegen noch nicht. An Bord des Luxusliners Queen Mary 2 zum Beispiel bekommt der beste Freund des Menschen selbstgebackene Leckerlis gefüttert, wird von der Crew regelmäßig spazieren geführt, wenn das Herrchen auf einem Ausflug oder anderweitig beschäftigt ist und hat sogar eine Laterne an Bord an der er ganz unbedenklich sein Revier markieren darf.

Hundeerlaubnis auf den Kabinen ist leider die Ausnahme, doch einige Linien der Reederei Hurtigruten Hurtigruten bieten genau das an. Hierbei handelt es sich zwar um Allergikerkabinen ohne Teppich, aber für viele Hundebesitzer ist das ein Kompromiss, den sie gerne eingehen. Wer ist denn schon gerne von seinem Liebling getrennt?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Loading

Sind Hunde bei Ihnen auch willkommene Gäste? Haben Sie noch freie Kapazitäten? Dann schicken Sie mir doch bitte eine Mail

Es wäre schön, wenn auch Ihr Ferienobjekt auf 4Pfoten-Urlaub vertreten wäre.

Gerne unterbreite ich Ihnen ein Angebot.


Ferien mit Hund
Urlaub mit Hund

Das Angebot auf 4pfoten-urlaub wird ständig erweitert.

Falls jetzt noch nicht das Richtige dabei ist, schauen Sie doch bitte demnächst mal wieder vorbei.

Copyright für die Objektseiten liegt bei den jeweiligen Gastgebern.

Copyright für die Fotos und Texte bei den Bundesländern und Urlaubsregionen, bei den angegebenen Fotografen bzw. Textquellen.

Copyright bei allen anderen Seiten und Fotos liegt bei Sylvia Hain.

Keine Gewähr für den Inhalt der verschiedenen Texte.